Brautstyling vom Profi

72574 Bad Urach

Zet 2 - Die Modestylisten

 

In jeder Ausgabe der HOCHZEIT kann man unsere redaktionellen Fotoshootings bewundern. In den Strecken inszenieren wir die neue Mode für die Braut und den Bräutigam auf eine etwas andere Art und Weise als es vielleicht in den Katalogen mancher Hersteller zu sehen ist. Immer mit dabei ist Stylistin Elke Röcker. Sie sorgt dafür, dass die Outfits perfekt sitzen, sucht Schuhe, Schmuck und Haar-Accessoires aus und hat den Blick darauf, dass der Gesamtlook passt. Neben den Models kümmert sich Elke Röcker aber auch um "echte" Bräute. Wer möchte, kann die international bei Film, TV, Musical, Printmedien und Werbung tätige Stylistin also auch für seine Hochzeit buchen.

 

"Ich mag es sehr, Brautpaare für ihren besonderen Tag zu stylen", sagt sie. "Es ist mir wichtig, dass wirklich jede Braut individuell und passend zu ihrem Typ gestaltet wird." Und so werden beim Probestyling im Studio der Stylistin in Bad Urach nicht nur verschiedene Vorschläge erarbeitet, unter denen die Braut dann ihren Lieblingslook wählt, sondern all das anhand von Fotos auch noch ausführlich dokumentiert, damit am Hochzeitstag rein gar nichts mehr schiefgehen kann. Wo das Brautstyling dann stattfindet, ist jedem selbst überlassen: "Um am Hochzeitstag dem häuslichen Trubel zu entfliehen, style ich Make-up und Frisur bei uns im Studio und kleide Sie fertig an oder ich komme dafür zu Ihnen nach Hause", sagt Elke Röcker. "Sie können Ihr Brautstyling auf jeden Fall genießen!". Im Mini-Interview haben wir uns von der Profi-Stylistin Tipps zu Make-up und Frisur geben lassen:

 

Hochzeits-Styling vom Profi

HOCHZEIT: So ein Hochzeitstag geht ganz schön lange. Das erfordert auch vom Braut-Make-up Höchstleistungen. Muss man Sorge haben, dass es irgendwann nicht mehr ganz frisch aussieht?

Elke Röcker: Wenn das Make-up von einem Profi gearbeitet wurde, keinesfalls. Stylisten machen ein 24 Stunden haltbares Braut-Make-up. Wenn man sich selbst schminkt, sollte man darauf achten, dass das Make-up mit Reis- oder Fixierpuder gut überarbeitet wird und dass man die Lippen öfter mal nachzieht!

 

HOCHZEIT: Wir raten ja allen Bräuten grundsätzlich zu einem Probestyling für Frisur und Make-up. Wann würden Sie sagen, sollte man es spätestens terminieren? Und worauf ist währenddessen zu achten?

Elke Röcker: Das Probestyling kann stattfinden, sobald man weiß, wie das Brautkleid aussieht. Denn beim Probestyling richtet man sich nach dem Stil des Kleides und natürlich nach dem Typ der Frau, die es tragen wird. Um diesen Typ herauszufinden benutze ich einen Fragebogen, entwickelt von einem amerikanischen Psychologen, der fast 100prozentig genau den Charakter der jeweiligen Person herauskristallisiert. Darauf baue ich mein Styling - also Make-up und Frisur - auf, und die Braut fühlt sich nicht verkleidet und somit total wohl. Ich dokumentiere in verschiedenen Fotos das Make-up und mache mindestens vier verschiedene Frisurenvorschläge. Dann folgt die Qual der Wahl ...

 

HOCHZEIT: Kann man als Braut schon rechtzeitig vor der Hochzeit etwas tun, damit Haut und Haare gut aussehen?

Elke Röcker: Die Braut kann auf jeden Fall vier Wochen vor der Hochzeit selbst mit einer täglichen gründlichen Hautreinigung, besonderen Ampullen für Feuchtigkeit und Cremes gegen Fältchen beginnen und ihre Haut so optimal vorbereiten, damit sie am Hochzeitstag einen strahlenden Teint hat. Auch die Haare sollten eine Woche vor der Hochzeit entsprechend gefärbt werden und können dann mit Pflegemitteln glänzend und gesund gemacht werden. Der Stylist gibt hierzu die entsprechenden Produkttipps.

 

HOCHZEIT: Manche Bräute denken auch darüber nach, ob sie nicht sogar das Make-up zur Hochzeit selbst hinbekommen - ob sie sich also selbst schminken und frisieren sollten. Was meinen Sie dazu?

Elke Röcker: Besser nicht! An diesem Tag ist man besonders aufgeregt und meist sind plötzlich ein dicker Pickel oder  sonstige Unreinheiten aufgetaucht und diese selbst unsichtbar zu machen, ist äußerst schwierig. Außerdem möchte man ja an diesem besonderen Tag auch "besonders" aussehen und dafür würde ich unbedingt zu einem Profi raten!

 

HOCHZEIT: Und welche Beauty-Helferlein gehören am Hochzeitstag unbedingt in die Brauttassche?

Elke Röcker: Wenn Make-up und Frisur sauber gearbeitet wurden, braucht die Braut gar keine Hilfsmittelchen mitzunehmen. Einzig einen Lippenstift, der auch bei bester Fixierung nach einigen Mahlzeiten und Getränken nachlässt und neu aufgetragen werden muss. Wenn viele Tränen fließen, ist ein Taschentuch ratsam oder noch besser ein Wattestäbchen - damit zerstört man das Make-up nicht (es ist ja fixiert). Ich würde auch noch ein Deo einstecken, falls das Thermometer die 30 Grad übersteigt. Sehr wichtig aber ist ein feines Parfum.

 

 

Hair & Beauty

72574 Bad Urach

zet 2

Fashion - Makeup - Hair

Studio für Modeberatung
Make-up + Brautstyling
für Standesamt und Kirche

Kontakt

  • Lange Straße 29
  • 72574 Bad Urach
  • 0 71 25 / 88 00