neue Brautfrisuren-Trends

Styling-News

Make-up & Hair

Eine Brautfrisur muss nicht nur zur Braut, sie muss auch zur Hochzeit passen. Unsere vier Vorschläge hier sind topaktuell und wurden speziell für bestimmte Festthemen entworfen. Passend dazu gibt‘s Tipps fürs perfekte Make-up.

 

Damit das Braut-Make-up nämlich perfekt gelingt, empfiehlt es sich, nach diesen Schritten vorzugehen:

  1. Primer verwenden, damit das Make-up haltbarer bleibt.
  2. Lidschatten auftragen: Hierbei kommt die helle Farbe auf das bewegliche Lid, die dunkle Farbe wird in die Augenfalte gegeben.
  3. Damit die Wimpern dichter wirken und sie das Auge optisch öffnen, kann man Fake-Lashes zuhilfe nehmen. Am besten sind Büschelwimpern geeignet, die für einen natürlichen Look sorgen. Es gibt sie in drei verschiedenen Längen: short, medium und long.
  4. Die Wimpern immer mit wasserfester Mascara tuschen, damit nichts verläuft.
  5. Nachdem das Augen-Make-up fertig ist, wird Foundation auf dem Gesicht verteilt. Augenringe, Rötungen und Pickel lassen sich mit Concealer abdecken.
  6. Augenbrauen in Form kämmen und die Lücken mit passender Farbe auffüllen.
  7. Rouge auf die Wangen auftragen. Das sorgt für den Frischekick und ein optimal modelliertes Gesicht.
  8. Die Lippen werden am besten grundiert, damit sich die Farbe nicht so leicht in die Lippenfältchen absetzt und sie zudem länger hält. Dann mit Lipliner die Lippenkontur nachzeichnen und die Lippen mit der gewünschten Farbe ausmalen. Dafür einen Lippenpinsel verwenden, um präzise arbeiten zu können.

Vorschläge für neue Brautfrisuren-Stylings zeigen wir in der Bilderbox unten - zum Teil sogar erklärt, wie man sie macht. Und wer Lust hat, in die Stimmung beim Styling in bewegten Bildern einzutauchen kann hier das Video ansehen.

 

Das Styling wurde umgesetzt von:


Konzept & Organisation: Daniela Müller, www.blog.shopandmarry.de
Fotos & Video: Octavia und Klaus Oppermann, www.octaviaplusklaus.com
Haare & Make-up: Katharina Eppendorf, www.facebook.com/KatharinaEppendorf
Accessoires: Petite Lumière über www.shopandmarry.de
Model: Mira Paz, www.facebook.com/MiraPaz.Model

Braut vor dem Brautstyling

1 von 15

Unser Model Mira vor dem Beauty-Styling: ein natürlicher Typ mit roten Haaren und hellem Teint.

Braut beim Brautfrisuren-Styling

2 von 15

Dann geht‘s los: Visagistin Katharina dreht zunächst die Haare auf, damit sie Struktur und Griff bekommen und sich anschließend perfekt stylen lassen.

Braut beim Braut-Make-up

3 von 15

Solange das Haar eingedreht ist, kann auch gleich das Make-up gemacht werden.

Braut mit fertigem Braut-Make-up

4 von 15

Et voilà: Mira mit dem fertigen Braut-Make-up. Fehlt nur noch die passende Frisur. Und vielleicht zum einen oder anderen Look eine alternative Lippenfarbe.

Brautfrisur Faux-Bob Step 1

5 von 15

Ganz neu: der Faux-Bob. Wie man ihn als Brautfrisur stylt, zeigt hier Stylistin Katharina. Zunächst die Haare in zwei Partien abteilen und die untere Haarpartie zu dünnen Zöpfen flechten.

Brautfrisur Faux-Bob Step 2

6 von 15

Zöpfe am Hinterkopf eng an den Kopf anlegen und fixieren.

Brautfrisur Faux-Bob Step 3

7 von 15

Obere Haarpartie in vier Teile teilen, jede Partie nach innen einrollen und nach hinten, über den geflochtenen Zöpfen feststecken.

Brautfrisur Faux-Bob Step 4

8 von 15

Die Länge des eingerollten Haares kann man variabel gestalten. Ebenso die Form, mit der es sich an den Kopf schmiegt.

Brautfrisur Faux-Bob

9 von 15

Et voilà: der fertige Faux-Bob. Oder auch: »Fake-Bob«. Die Frisur ist also nichts anderes als ein hingeschummelter Bob und damit eine Kurzhaarfrisur für alle Langhaarigen. Ein Trendstyling des Jahres ist sie noch dazu! Das Schöne an ihr: Man hat einen Kurzhaar-Look und damit eine Typ-Veränderung, ohne sich dafür die Haare abschneiden zu müssen. Der Faux-Bob funktioniert übrigens mit jeder Langhaarfrisur. Wie kurz das Styling am Ende wird, lässt sich ebenfalls individuell entscheiden. Für den Braut-Look ist die elegante Seitenwelle wichtig. Und natürlich das Accessoire! Es sollte stimmig zur Frisur sein und wird am besten so platziert, dass man es auch von vorne gut sehen kann. Der Look hier ist mit der 20er-Jahre-Welle an der Seite wunderbar sowohl zu einem klassischen als auch zu einem Vintage-Hochzeitsthema einsetzbar.

Anleitung zu klassischer Brautfrisur Step 1

10 von 15

Was hier gezeigt wird, ist die Anleitung zu einer klassischen Hochsteckfrisur mit frischen Twist. Das zuvor aufgedrehte Haar nach dem Lösen in einzelne Strähnen unterteilen, einzwirbeln ...

Anleitung zu klassischer Brautfrisur Step 2

11 von 15

... und diese Partie für Partie am Hinterkopf fixieren. So arbeiten, dass am Ende am Oberkopf ein Seitenscheitel entsteht und die gesteckten Strähnen hinten ein schönes Volumen bilden.

klassische Brautfrisur von vorne

12 von 15

Und das ist der fertige Look: Dieser Klassiker passt praktisch zu jeder Braut und jedem Brautkleid. Trotzdem hat unsere Stylistin hier insbesondere ein klassisches oder aber urbanes Hochzeitskonzept vor Augen. Der Look ist nicht übertrieben, sondern zeigt sich trotz Hochsteckthema ganz sanft und charmant. Die elegante, aber nicht überzogene Optik ist der Steckweise zu verdanken, die Strähne für Strähne vorgeht und so einen lockeren und nicht strengen Look erzeugt. Mit dem Seitenscheitel und der schräg über die Stirn frisierten Vorderansicht wirkt es dennoch sehr stilvoll und festlich.

klassische Brautfrisur mit Schleier

13 von 15

Das Styling lässt sich perfekt mit einem Haarkamm oder aber alternativ mit einem Schleier vollenden.

Hochzeitsfrisur für Boho-Hochzeit

14 von 15

Diese Brautfrisur mit offenen Locken passt wunderbar zu einer etwas schickeren Bohemian-Hochzeit, aber auch zu einer eleganten, romantischen Hochzeit. Der Look sieht ungemein natürlich aus! Trotzdem ist er durch den schönen Schleier mit Spitzenkante absolut hochzeitstauglich. In diesem Fall wird der feine Tüll einfach mal über den Kopf gelegt, so dass es besonders romantisch und ein bisschen geheimnisvoll wirkt. Für das Styling braucht man langes Haar, das zunächst auf Wickler gedreht und mit Beach-Lockenspray besprüht wird. Dabei immer auf die Haarstruktur achten - egal, ob man die Haar glättet oder aufdreht. Feines Haar verträgt nur wenig Hitze, bei dichterem Haar darf es etwas mehr sein. Für jedes Haar gilt: Am besten einen Hitzeschutz verwenden. Anschließend vorsichtig ausfrisieren, so dass die großen Wellen sichtbar bleiben, und das Haar am Hinterkopf leicht antoupieren, um noch mehr Volumen zu erreichen.

Brautfrisur für die Strand-Hochzeit

15 von 15

Für die Boho-, Land- oder Strand-Hochzeit einfach perfekt und damit geeignet für alle, die es beim Styling lässig und unkonventionell mögen: der Undone-Look! Auch wenn hier alles wie zufällig und »ungemacht« aussieht, ist doch einiges an Vorbereitung nötig: Nämlich die gleiche Vorgehensweise wie beim Look für die offenen Locken (oben) beschrieben. Abschließend knetet man jedoch noch Volumenpuder ins Haar. So entsteht die leicht zerzauste und willkürlich strukturierte Optik. Super zum Boho-Thema passt die Stirnkette, wie sie hier verwendet wurde. Je nach Hochzeitsmotto oder Location kann man aber auch beliebigen, anderen Haarschmuck verwenden. Beispielsweise Blumen für die Land-Idylle ...