Hochzeitsmode für Braut und Bräutigam

Bräutigam-Mode

Fest-Experten

Ein Anzug an sich ist noch nichts Besonderes. Den tragen Männer zu vielen Anlässen: im Büro, beim Geschäftsmeeting, zur Abendveranstaltung. Was also unterscheidet den im Alltag von dem zum ganz besonderen Anlass? Ein Anzug für die Hochzeit muss ja schließlich herausstechen. Er darf nicht einfach ganz gewöhnlich sein! Und damit er das nicht ist, hat der echte Hochzeitsanzug ein paar Tricks auf Lager, die ihn sofort unterscheiden:

 

Der Stoff

Er ist von besonderer Güte. Die Oberfläche, das Finish, ruft förmlich nach "Party". Meist liegt es daran, dass Hochzeitsanzüge einen offensichtlichen Lüster, also einen schönen Glanz haben. Das muss noch nicht einmal in hochglänzender Optik sein - schon ein matter, dezenter Schimmer genügt, um den Unterschied zum zurückhaltenden Businessanzug zu machen. Darüber hinaus wird auf eine feine Stoffqualität geachtet, gröbere Versionen sind eher dem Alltag vorbehalten.

 

Das Muster

Es darf sich ruhig mal unterscheiden. Aktuell angesagt sind feine, kaum merkliche Ton-in-Ton-Musterungen. Aber auch Kombinationen aus unifarbenen mit offensichtlich gemusterten Partien, wie beispielsweise am Revers, sorgen für tolle Effekte. Wer sich traut, kann zur Hochzeit sogar ausschweifende Musterungen tragen: von Ornamentmustern in barocker Optik bis hin zu Blumenprints ist alles möglich.

 

Die Schnittform

Kaum jemand wird im Alltag einen Cut tragen. Noch nicht einmal ein Long-Jackett. Solche Silhouetten sind alleine dem besonderen Anlass, also auch der Hochzeit vorbehalten. Beim Frack ist es so offensichtlich, dass er sogar erst abends und das auch nur bei "hochoffiziellen" Gelegenheiten gewählt werden kann. Aber hier ist nicht nur von den ganz speziellen Formen, sondern auch von den Details die Rede. Uniform-Optiken, außergewöhnliche Reverslösungen (oder gar der Verzicht auf das Revers) oder schwingende Kellerfalten im Rücken (anstelle von klassischen Schlitzen) sind nur einige Beispiele, die das Besondere ausdrücken, das einen Hochzeitsanzug prägen kann.

 

Die Ausschmückung

Auch hier liegt das Geheimnis eines Hochzeits-Anzugs im Detail. Beispielsweise in der Innenausstattung, die sich in einem extravaganten, vielleicht auch farblich abgesetzten Futter präsentieren kann. Darüber hinaus sind hochwertige Schmuckknöpfe an jedem Hochzeits-Anzug unbedingt vonnöten. Paspelierungen oder durch das Stoffmuster abgesetzte Kanten und Einfassungen können ebenfalls das gewisse Etwas ausmachen.

 

Die Zugaben

Da wäre beispielsweise das Hemd. Es muss immer auf das Sakko und die Krawatte abgestimmt sein und ist natürlich nicht sportlich, sondern elegant und festlich. Neben klassischen Smokinghemden sieht man in der Hochzeitsmode aber auch extravagante Hemdendesigns, die den Look des Anzugs aufgreifen und beispielsweise Musterungen wiederkehren lassen. Außerdem braucht jeder Bräutigam unbedingt eine Krawatte - und zwar am besten eine wirklich festliche. Tuchartige, pompöse Designs sorgen hier für den spektakulären Auftritt. Und dann ist da noch die Weste. Mit ihr kann es im Übrigen sogar gelingen, einen recht schlichten Anzug hochzeitstauglich aufzumöbeln, sofern man sich für ein wirklich spezielles Design entscheidet und es mit dem passenden Einstecktuch kombiniert.

Longjackett für Bräutigam

1 von 11

Ein Hingucker ist bei diesem Longjackett die extravagante, breite Reverslösung mit den Knöpfen sowie dem im Nacken angestellten Stehkragen. Outfit von Tziacco

Cut für Hochzeit

2 von 11

Nicht nur wegen seiner Farbgebung, sondern auch wegen der romantischen Spitzenapplikationen ein Highlight der besonderen Art. Kompletter Look von Archetipo

Ton in Ton gemusterter Hochzeitsanzug

3 von 11

Edler Hochzeitsanzug mit einem Ton in Ton gemusterten Jackett. Interessant ist der Verzicht auf ein Revers. Stattdessen ist beidseitig eine Knopfleiste angebracht, die allerdings nicht zum Schließen gedacht ist. Das Jackett wird also offen getragen. Bräutigam-Anzug von Tziacco

Rosa Sakko für Bräutigam

4 von 11

Extravaganz aus Form und Farbe: Dieser Vorschlag für den Bräutigam kombiniert ein roséfarbenes, zweireihig geknöpftes Jackett mit einer schneeweißen Hose. Auf der schwarzen Krawatte leuchten rote Punkte, die auch vom Innenteil des weißen Einstecktuchs aufgegriffen werden. Komplettes Outfit von Archetipo

Extravaganter Hochzeitslook

5 von 11

Ausgesprochen edel wirkt diese Hochzeits-Kombination für den Bräutigam. Das schmal geschnittene Jackett wird auf einen Knopf geschlossen, wobei die Knopfleiste an den Kanten nach oben hin weitergeführt wird und das klassische Revers ersetzt. Kompletter Bräutigam-Look von Carlo Pignatelli

Hochzeitssuit in Aubergine

6 von 11

Der dunkle Auberginen-Ton des Jacketts findet sich an der Paspelierung des Revers der schwarzen, zweireihig geknöpften Weste wieder. Im Gegenzug ist der schmale Schalkragen des Sakkos in Schwarz eingefasst. Perfekt abgestimmter Look für den Bräutigam von Tziacco

Anzug für Hochzeit mit marmoriertem Jackett

7 von 11

Dieser Anzug fällt mit seinem schmalen, lang geschnittenen Jackett sofort ins Auge. Die Ton in Ton marmorierte Optik wirkt besonders edel. Stilvolles Detail ist das mit Knöpfen fixierte, breite Revers, dem ein angestellter Kragen im Nacken folgt. Hochzeitsanzug von Digel

Cooler Bräutigam-Look

8 von 11

Lauter coole Details: Ob die Schnittform des Sakkos, das mit seiner weit auseinandergezogenen Front an einen Frack erinnert, die Musterung mit Lila, das gestufte, breit gefächerte Krawattentuch oder das im Sakko-Stoff designte Barett - bei diesem Look für den Bräutigam ist ein grandioser Auftritt am Hochzeitstag garantiert.

Bräutigam-Anzug im Brokatlook

9 von 11

Anzug im Brokatlook mit golden changierender Optik. Hose, Weste und Krawatte sind unifarben in Schwarz gehalten. Kompletter Look von Tziacco

Hochzeits-Klassiker für den Bräutigam

10 von 11

Ein Klassiker für den Bräutigam: Mit Cut, Zylinder und Stresemann-Hose ist er bei seiner Hochzeit ganz sicher stilvoll gekleidet. Hier ist eine silberne Weste und ein graues Krawattentuch mit schwarzen Streifen dazu kombiniert. Kompletter Look von Archetipo

Hochzeitsanzug in Cutform

11 von 11

Lange Cutform, neuer Look: Die Ton-in-Ton-Musterung wirkt ebenso interessant wie die hohe Verschlussform mit den auseinanderdriftenden, mit Zierknöpfen geschmückten Kanten. Dazu Spitze an den Hemdsärmeln und das gerüschte Krawattentuch - ein Look, der zweifelsfrei der Hochzeit vorbehalten ist. Von Archetipo