Hochzeit nach Märchenkonzept

Hochzeitskonzept

Ein Märchentraum

Nein, man ist nie zu alt für Märchen! Denn die Geschichten voller Magie und Zauber prägen unser Leben seit Kindesbeinen an. Jeder weiß vom Froschkönig und der goldenen Kugel, kennt den magischen Spiegel, der von Schneewittchens Schönheit erzählt und hat mitgefiebert, als der Prinz seinem Aschenputtel den gläsernen Schuh anzog. Und sie lebten glücklich zusammen bis ans Ende ihrer Tage ... So soll es sein - auch bei den echten Paaren, deren eigenes Märchen vom wahren Leben geschrieben wird. Was würde also besser passen, als diese real Lovestory in einem Fest zu feiern, das Märchenmagie zum Vorbild hat? Das dachten sich auch die Weddingprofis, die dieses Hochzeitskonzept arrangierten: ein märchenhaftes Styled Shoot, das mit Details spielt, die einen in andere Welten eintauchen lassen. Alle Ideen hier sind ein Quell schönster Inspirationen, von denen man sich eine Menge für die eigene Hochzeit abschauen kann. Goldene Details und zauberhafte Elemente, die wie aus alten Märchen herausgefallen und durch die Verbindung zweier Menschen zum Leben erweckt worden zu sein scheinen, prägen den Look. Das Konzept ist dabei so vielfältig und detailverliebt, dass man immer wieder auf neues Überraschendes stößt. Ganz im Sinne einer »endless story« ...

 

Das Konzept
»Mir ging es hauptsächlich darum, den märchenhaften Zauber einzufangen, der uns schon mit den Walt Disney-Filmen durch die Kindheit begleitet hat«, sagt Susanne Steinherr von Pretty Wild Weddings, die das Hochzeitskonzept kreiert hat. Das zeigt sich nicht nur in der dekorativen Umsetzung, sondern wird auch fortgeführt in den Szenen, die das Styled Shoot prägen. Da ist Cinderella beim Anprobieren ihres Ballschuhs zu sehen, es gibt innige Blicke, genauso wie bei der schönen Belle, als sie mit dem Biest tanzt, und natürlich wird irgendwann die goldene Kugel aus dem Märchen mit dem Froschkönig gereicht. Jede Kleinigkeit ist zauberhaft in Szene gesetzt, damit das Träumen immer weiter angeregt wird und die verwendeten Gegenstände ihre Geschichte erzählen können. All diese Dinge sind es, die Susanne Steinherr auf das Märchen-Konzept für eine Hochzeitsgestaltung brachten. Und weitere Gründe: »Weil eine Hochzeit und das Bekenntnis zweier Menschen zueinander etwas ganz Besonderes sind«, sagt sie. »Etwas, das man nicht jeden Tag findet. Das kostbar und zauberhaft ist. Oft vergessen wir vor lauter Planung und Hektik, um was es wirklich geht: nämlich um einen der schönsten Momente im Leben eines Paares!« Genau das soll vom Märchenmotto nicht nur begleitet, sondern für immer festgehalten werden.

 

Die Location
Für das Styled Shoot wurde das Konzept im Freien umgesetzt, weil der Wald oder eine abgelegene Lichtung ein natürlich-magisches Ambiente bieten. Das Schloss im Hintergrund macht den Look absolut perfekt. Paare, die sich vom Motto inspirieren lassen möchten, müssen aber nicht zwangsläufig eine Outdoor-Hochzeit feiern. Herrlich geeignet sind historische Gemäuer wie Burg oder Schloss, so dass man für den Fall der Fälle ein Dach über dem Kopf hat und vor dem Wetter geschützt ist. Wenn die Location dann noch inmitten einer zauberhaften Landschaft liegt oder von einem Park umgeben ist - umso besser. Denn Feiern, die als Gesamtkonzept arrangiert sind und der Hochzeitsgesellschaft die Möglichkeit bieten, sich frei zu bewegen und immer wieder Neues zu entdecken, sind nicht nur angesagt, sondern sorgen auch für eine ganz besondere Stimmung. So könnte man beispielsweise eine Freie Zeremonie im Schlosshof abhalten, anschließend zum Sektempfang oder zur Candybar mit Kaffee und Süßem in den Schlosspark laden und die abendliche Feier mit elegantem, gesetztem Essen an prachtvoll gedeckten Tafeln in einem prunkvollen Saal im Schloss selbst feiern. Es gibt unzählige Möglichkeiten - man muss seiner Phantasie und den märchenhaften Vorstellungen nur freien Lauf lassen.

 

Die Festtafel
Beim Styled Shoot hier befindet sich die Festtafel von Bäumen umgeben im Freien und ist ein ungewöhnlicher Hingucker mit Wow-Garantie. Denn es liegt nicht einfach ein weißes Tuch auf dem Tisch, wie man es für gewöhnlich sieht - die komplette Fläche bedeckt samtiges, tiefgrünes Moos. »Das ist natürlich und nachhaltig, einfach zu handhaben und zaubert eine tolle Atmosphäre«, sagt Susanne Steinherr. »Moos bringt einfach das gewisse Extra ins Konzept und erinnert uns an duftende, weiche Waldböden. Und der Wald ist schließlich Heimat und Schauplatz vieler Märchen!« Und so schmiegt sich das flauschige Grün über die gesamte Tafel und wächst in einem anmutigen Fall unregelmäßig über ihre Kanten hinweg. Nichts ist hier symmetrisch abgemessen und exakt gestellt, alles folgt seinem eigenen Flow und einer bezaubernden Eigenständigkeit, die voller Magie und verzückender Stimmung ist. Und so bietet der Moosbelag auf der Tafel auch verschiedene Ebenen, Höhen und Tiefen, die sich wie kleine Hügel und Täler einer Landschaft über den Platz zeichnen, an dem die Hochzeitsgesellschaft speist. Darin eingebettet präsentieren sich Geschirr und Dekodetails, die ins zarte Grün eintauchen und so seine samtige Weichheit betonen.

 

Die Deko
Goldenes Besteck liegt auf Tellerchen bereit, die nur darauf warten, dass von ihnen sagenhafte Köstlichkeiten gespeist werden. Das Besondere an ihnen ist nicht nur der goldene Rand, sondern dass sie aus Glas und damit durchsichtig sind. So zieht sich die märchenhafte Magie der Tischbedeckung weiter, weil man das Moos im Untergrund durch sie hindurch sehen kann. Auf den Tellern liegen einfach gefaltete Servietten in Blau, die mit einem nostalgischen Spitzenband umbunden sind und die Menükarte halten. Edle Kristallgläser sinken ins weiche Moos, ebenso wie goldene Kerzenhalter, auf denen weiße Kerzen flackern, oder kleine Etageren, die unter Glaskuppeln süße Leckereien zum Vernaschen darbieten. Es gibt hohe bauchige oder eckige Phantasiegefäße, die märchenhafte Blumenarrangements in wunderschönen Rosa-, Rot- und Cremetönen halten, zwischen denen sich farblich passende Beerenzweige befinden. Und als wäre das nicht schon prachtvoll genug, schlängeln sich noch Blumengirlanden durch das Grün des moosbedeckten Tisches, als würden sie dort aus dem Boden sprießen. Wer möchte, kann vom Liebestrank kosten, der als Gastgeschenk bereitsteht - abgefüllt in kleine Fläschchen, die ein selbst gestaltetes Etikett und Schleifchen im Gold- und Blauton um den Hals tragen. Man kann die goldene Kugel entdecken, die der Froschkönig hier vergessen zu haben scheint, und Birkenzweige mit ihrer typisch weißen Rinde, die wie von Zauberhand getrieben in skurrilen Formen aus dem Tisch in die Höhe emporwachsen. Und an den Lehnen der hölzernen Stühle hängen weder Hussen noch Zierschleifen, sondern golden verschnörkelte Bilderrahmen, die mit Moos, Farn und Gräsern befüllt sind.  Die Rahmen sind, ebenso wie goldene Nostalgie-Spiegel, ein wiederkehrendes Thema ganz im Sinne des romantisch- verzaubernden Märchenmottos.

 

Die Farben
Grün ist das große Thema dieses Hochzeitskonzepts, was sich alleine schon durch den vielfältigen Einsatz von Moos ergibt, das nicht nur die Festtafel bedeckt, sondern auch auf Candybar und anderen Plattformen als Unterlage dient. Doch Grün ist beim märchenhaften Hochzeitskonzept hier ganz und gar nicht alleine. Hinzu kommen die Rosa-, Rot- und Cremetöne, die die üppige Floristik mit ihren wunderschönen, fülligen Blütenformen und Beerendetails ins Spiel bringt. Auch dunkles Blau bis hin zu Anthrazit ist ein Thema - beispielsweise bei den Servietten oder als Zierringe im Papierspitzendesign rund um die Dekomanschetten, die die Cupcakes halten. Und dann wäre da noch der prachtvolle Glanz von Gold, auf den kein Märchen verzichten darf!

 

Die Papeterie
Mit klarer Schrift steht auf weißem Papier geschrieben, was es Wichtiges zu lesen gibt. Die Hauptzeile, wie »Menü« oder »Save our Date«, ist in einer sanft geschwungenen Schreibschrift betont. Dazu gibt es einen mit Punkten ergänzten Kreis, der wie ein magischer Wirbel über das Papier fegt - ein wiederkehrendes Element in der Papeterie, das als Signet dient. All das bezaubernd gearbeitet mit Akzenten in Gold und tiefem, dunklem Blau.

 

Die Köstlichkeiten
Da sei zunächst einmal die handgemachte Hochzeitstorte erwähnt, die das Farbkonzept wunderbar aufgreift und einfach fabelhaft zum Kleid der Braut passt. Denn das zeigt sich nicht als »gewöhnliche« Brautrobe, sondern als etwas wirklich Besonderes. Es wirkt fließend und leicht, aber dennoch prächtig und kraftvoll, indem es Anthrazit und Creme zu einem märchenhaften Spektakel kombiniert, das man nicht alle Tage sieht. Und so schmiegen sich dunkle Stickerei-Applikationen über das helle Oberteil, während der nur wadenlange dunkle Unterrock von der Transparenz eines bodenlangen, bis hin in eine Schleppe mündenden Tülls umgeben ist, den ebenfalls Bestickungen zieren. Und genau diese verschnörkelten Motive finden sich als netzartige Spitzeninterpretation mit Blumenzauber im dunklen Farbton auch auf der Hochzeitstorte wieder, deren drei Stöcke mal mit creme- und mal mit roséfarbenem Fondant überzogen sind. Ihren großen Auftritt hat die Torte auf einem goldenen Servierwagen, wo sie in einem Moosbett sitzt und von Blumen gekrönt wird. Passend dazu sind auch die anderen Leckereien gestaltet. Auf einer Baumscheibe sitzen herrliche Muffins mit einem sahnigen Topping neben mit essbarem Blattgold gehighlighteten Macarons, während ebenso liebevoll verzierte Cakepops in einem Hügel aus Moos stecken und zum Mitnehmen verführen. Alles hübsch und verlockend wie in einem verzaubernden Märchen!

 

Dienstleister und Kontakte:

 

Organisation, Dekoration + Konzept: Susanne Steinherr, www.pretty-wild-weddings.de

Dekoration + Floristik: Christoph Anzer, www.lebensgfuehl.de

Fotos: Loredana La Rocca, www.loredanalarocca-hochzeiten.de

Location: Zum alten Wasserschlössl, Mühldorf am Inn, www.wasserschloessl.de

Hair-Styling: Frisör Salon Rapunzel, www.rapunzel-haar.com

Brautkleid: Vintage Weddingdress, www.vintage-weddingdress.de

Herrenausstatter: Mode Komm, www.mode-komm.de

Eheringe: Sophia Singer, www.sophiasinger.de

Hochzeitstorte: Ebru's Kitchen, www.ebrus-kitchen.com

Macarons: Principessa's, www.principessas.de

Papeterie: Zauberhafte Prints, www.zauberhafteprints.de

Gastgeschenk + Gästeboard: Artcrafts & Cards, www.artcraftsandcards.de

Models: Anke + Sebastian

Deko für Märchenhochzeit

1 von 30

märchenhaftes Brautpaar

2 von 30

Candybar für Hochzeit

3 von 30

mysthischer Brautstrauß

4 von 30

Hochzeitssuite

5 von 30

Die goldene Kugel führt zum Traumprinzen

6 von 30

Cupcakes für Hochzeit

7 von 30

Cakepops für Hochzeit

8 von 30

Braut auf dem Weg zur Hochzeit

9 von 30

Hochzeits-Leckereien

10 von 30

Give-away Hochzeit

11 von 30

Braut und Bräutigam begegnen sich

12 von 30

märchenhafter Heiratsantrag

13 von 30

Braut im Glück

14 von 30

Hochzeitsköstlichkeiten unter der Glaskugel

15 von 30

Hochzeitsfarben in Pink, Rosa und Rot

16 von 30

märchenhafte Hochzeitspapeterie

17 von 30

Braut und Bräutigam in inniger Umarmung

18 von 30

Hochzeitstafel im Wald

19 von 30

Hochzeitsgedeck auf moosbedeckter Hochzeitstafel

20 von 30

Liebestrank als Hochzeits-Give-away

21 von 30

Hochzeitstafel mit Moos

22 von 30

aufwendige Hochzeitsfloristik

23 von 30

Hochzeitsblumen in Rosatönen

24 von 30

Hochzeits-Give-away

25 von 30

Hochzeitsideen für Märchenhochzeit

26 von 30

Hochzeitspapeterie für Märchenhochzeit

27 von 30

Hochzeit mit Märchenmotto

28 von 30

Brautpaar an der Hochzeitstafel im Wald

29 von 30

Brautpaar auf Hochzeitsfest im Grünen

30 von 30