Erlebnistour

Zum Genießen

Man kann seinen Junggesellenabschied beim Tabledance feiern. Die Mädels ziehen vielleicht lustig verkleidet durch die Stadt. Beides gehört wohl zu den am häufigsten gewählten Varianten, um seinen Junggesellen- oder Junggesellinnenabschied zu feiern. Dabei gäbe es doch tausend Varianten, um es tun. Man kann einen Abenteuerausflug unternehmen, eine Mutprobe wie Bungeejumping machen, Paragleiten, schön essen gehen, einen Wellnesstag machen, zum Fotoshooting mit den Freunden laden oder ein Konzert besuchen. Hauptsache, man hat Spaß und verbringt gemeinsame Zeit. Wir hätten da noch einen Vorschlag für alle Bräute und Bräutigame in spe: Wie wäre es mit einem Städtetrip? Alles, was als Tagesausflug erreichbar ist oder sich zu einem schönen Wochenende erweitern lässt, passt perfekt. Schon Hin- und Rückfahrt im Zug oder mit dem Bus sind echt spaßig, weil man Zeit zum Quatschen und Pläne schmieden hat. Und jetzt gibt es noch etwas Neues: Städte entdecken mit Genuss! Und zwar kulinarischem Genuss. Die Idee kommt von eat-the-world.com und bietet in Form von dreistündigen Stadttouren eine einzigartige Verbindung aus Kultur und Kulinarik. Das Ganze gibt's in 27 Städten in Deutschland. Übrigens nicht nur eine super Idee für den Junggesellen- oder Junggesellinnenabschied, sondern - vorausgesetzt man heiratet in einer der Städte - auch als Tour für die Gäste, während das Brautpaar beispielsweise beim Fotoshooting ist. Zum Ausprobieren verlosen wir hier einen Gutschein für zwei Personen für die kulinarische Stadttour in einer Stadt Ihrer Wahl. Teilnehmen über den folgenden Link: