Was kostet eine Hochzeit?

Hochzeit planen

Was kostet eine Hochzeit?

Natürlich lässt sich diese Frage so nicht beantworten. Denn die "eine" Hochzeit gibt es nicht. Jeder hat ja seine ganz persönlichen Vorstellungen davon, wie dieser Tag gefeiert werden soll – und entsprechend unterschiedlich sind natürlich auch die Kosten. Deshalb ist unser Rechenbeispiel selbstverständlich auch nicht repräsentativ. Bei den Gesamtkosten, auf die wir darin kommen, ist Luft sowohl nach unten als auch nach oben. Es zeigt Ihnen aber, wo welche Kosten entstehen können, denn wir haben für jeden der Kostenpunkte eine Preisspanne angegeben, innerhalb der sich die Preise etwa für ein Brautkleid oder ein Hochzeitsmenü ungefähr bewegen.

So zeigt sich auch, wo der Löwenanteil hingeht: in unserem Fall (und so wird es bei den meisten Hochzeiten sein) in die Bewirtung der Gäste. Wir haben in unserem Beispiel 60 Gästen jeweils ein Menü für € 50,- gegönnt. Das geht natürlich auch etwas preiswerter. In unserem Fall machte allein das Menü ein Drittel der Gesamtkosten der Hochzeit aus. Mit Getränken, Hochzeitstorte, Give-aways etc. war es sogar die Hälfte! Wer also mit einem kleinen Budget arbeiten muss und nach Sparpotentialen sucht: Es liegt in erster Linie in der Anzahl der Gäste und den Kosten pro Menü.


Aber wo man bei der Budgetplanung, wenn es denn sein muss, den Rotstift ansetzt oder lieber etwas drauflegt, muss wieder jeder persönlich für sich entscheiden: Sind einem im Zweifel die Trauringe wichtiger oder das Traumbrautkleid? Der Profifotograf oder die tolle Partyband? Will man lieber möglichst viele Gäste mit einem einfachen Buffet bewirten oder im kleinen Kreis exquisit speisen? Fragen, die nur jeder für sich selbst beantworten kann.


Wichtig aber ist: Setzen Sie sich auf jeden Fall frühzeitig ein Budget – und halten Sie sich daran! Machen Sie einen Kostenplan, den Sie regelmäßig aktualisieren und immer im Auge behalten.

Nutzen Sie dazu unseren kostenlosen interaktiven Budgetplaner, mit dessen Hilfe Sie drei Beispiele gleichzeitig durchrechnen können: eine preiswerte Variante, Ihre Traumvariante und Ihre tatsächliche Wahl.


Und jetzt: Klicken Sie sich durch unser Beispiel!

 

 

1 von 8

2 von 8

3 von 8

4 von 8

5 von 8

6 von 8

7 von 8

8 von 8