Solothurn zum Heiraten

Heiraten in ...

Solothurn

Wie soll man es nennen, dieses schöne Städtchen an der Aare mit seinen malerischen Gässchen, den verspielten Motivbrunnen, den prachtvollen Barockbauten und seinem einzigartigen Gemisch aus italienischer Grandezza, französischem Charme und deutschschweizerischer Bodenständigkeit? Einen perfekten Ort zum Ja sagen und Hochzeit feiern? Genau! Ein Nahreiseziel, das man sich ganz oben auf die Liste für romantische Wochenenden oder einen Kurzhoneymoon setzen sollte? Selbstverständlich!

Ja sagen

Stellen Sie sich vor: Es ist ein schöner, warmer Sommertag. Gerade haben Sie im Zivilstandsamt von Solothurn am Südufer der Aare Ja gesagt und es per Unterschrift bestätigt. Glücklich und frisch verheiratet treten Sie vor die Tür und stehen nach drei, vier Schritten am Ufer des glitzernden Flusses. Ein paar Bäume geben kühlen Schatten und es ist Zeit für den ersten Prosecco, um auf das Jawort anzustossen.
Von hier sind es zwei Minuten zufuss bis zur Wengibrücke, von der aus die Aufnahme auf dieser Doppelseite gemacht wurde (auf der rechten Seite, hinter den Bäumen, verbirgt sich das Zivilstandsamt). Wer sie überquert, der steht auch schon auf DER Gastronomie- und Flaniermeile Solothurns, dem Landhausquai. Hier reihen sich Restaurants, Cafés und Bars mit den unterschiedlichsten Angeboten aneinander. Vielleicht gibt‘s ja zur Stärkung erst einmal noch einen kleinen Espresso oder einen frisch gepressten Fruchtsaft, bevor es weitergeht zu Ihrer Location und dem Apéro mit den Hochzeitsgästen. Dort treffen Sie sich mit allen Freunden und Verwandten in einem schönen Garten mit Blick über die Aare, von der ab und zu ein kühles Lüftchen herüberweht. Bei Champagner und Öufi-Bier können Sie so langsam in sich sacken lassen, dass Sie jetzt verheiratet sind – und sich auf das Festmenü und die Party freuen.
So schön kann Heiraten in Solothurn sein.

Solothurn zum Heiraten

Den Gästen was bieten

Solothurn gilt als schönste Barockstadt der Schweiz und ihre Altstadt als eine der am besten erhaltenen. So, wie sie jetzt dort steht, wurde sie grösstenteils in der Zeit von 1520 bis 1790 erbaut und zeigt deshalb unterschiedliche Stilrichtungen, vor allem aber eben Barock. Und das bedeutet: Ganz gleich, wo in der Altstadt Sie Ihr Fest feiern, stets wird eine faszinierende und prächtige Architektur das Ambiente für Ihren grossen Tag bilden. Und das Schönste dabei: Die Altstadt ist verkehrsfrei. Wenn es also zum Beispiel Pausen in Ihrem Festplan gibt, können die Gäste die mit einem entspannten Spaziergang durch die malerischen Strassen und Gassen überbrücken.
Und wunderschöne Kulissen für die Hochzeitsfotos findet man ebenfalls genug. Allen voran natürlich die die Stadt überragende St.-Ursen-Kathedrale, eine barock-klassizistische Schönheit, die in den Jahren 1762 bis 1773 erbaut wurde – also innerhalb von 11 Jahren (zum Verhältnis der Solothurner zur Zahl 11 siehe Seite 27). Die imposante Freitreppe könnte man sich genauso gut in Rom vorstellen – und sie ist sicher ein schöner Platz für ein paar Hochzeitsfotos, wenn man denn einen Moment findet, wo sie nicht von Touristen belagert ist.
Eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Zeitglockenturm am Marktplatz (im Bild Nr. 6 auf der linken Seite zu erkennen). Er wurde in Teilen schon in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet und ist damit das älteste Bauwerk Solothurns. Das Turmuhrwerk stammt aus dem Jahr 1545. Drei farbige Figuren stellen Ritter, König und Tod dar. Jede volle Stunde dreht der Tod seine Sanduhr um und nickt dem Ritter zu.
Auf dem Marktplatz steht auch der wertvollste der Brunnen der Stadt, der Fisch- oder St.-Ursenbrunnen, mit dem Banner- und Wappenträger der Stadt (Bild Nr. 2). Das grosse Becken ist aus einem einzigen Stück Solothurner Stein gehauen. Insgesamt gibt es in der Altstadt (natürlich) elf teils prächtig ausgestattete Brunnen. Wenn es der Zeitplan des Hochzeitstages zulässt, kann man mit seinen Gästen einen kleinen Rundgang machen und sie alle ablaufen.
Überhaupt haben Sie in Solothurn viele wunderbare Möglichkeiten, Ihre Gäste zu beschäftigen, wenn Sie selbst zum Beispiel beim Fotoshooting sind. Die Stadt bietet die unterschiedlichsten Stadtführungen an, bei denen entweder die Hauptsehenswürdigkeiten im Fokus stehen oder aber bestimmte Themen in den Vordergrund gerückt werden wie zum Beispiel die Barockarchitektur, die Kirchen Solothurns oder das Leben der vielen interessanten Frauen in der Geschichte der Stadt. Am entspanntesten kann man sich die Stadt bei einer Bootstour auf der Aare näher bringen lassen. Die meisten der Führungen dauern etwa eine Stunde, also perfekt für ein kleines Highlight am Hochzeitstag.