Wo kaufen Sie Ihr Brautkleid?

Der Brautkleidkauf gehört für eine Braut zu den schönsten Erlebnissen in der Hochzeitsvorbereitungszeit. Kaum etwas anderes weckt größere Emotionen und lässt einen zum ersten Mal das Gefühl haben, wirklich Braut zu sein. Schließlich macht ein Kleid den Look. Es ist ein Statement für den großen Tag. Mit dem Brautkleid prägt sich das Bild der Hochzeit und der Frau, die es trägt. Kein Wunder also, dass die meisten Bräute den Brautkleidkauf geradezu zelebrieren. Da werden die liebsten Menschen mitgenommen, meist eine Mädelsrunde, bestehend aus Müttern, Schwestern und bester Freundin, und beim Anprobieren gemeinsame Momente erlebt, die unwiderbringlich und unersetzbar sind. Wir von der HOCHZEIT plädieren natürlich für einen Kauf im Fachgeschäft. Und das aus vielen guten Gründen wie unter anderem diesen:

  • nur dort bekommt man eine kompetente, fachkundige Beratung
  • dort gibt es eine große Auswahl an Modellen und Styles
  • dort hat man die Sicherheit, Markenkleider und Qualität zu kaufen, keine gefälschten, minderwertigen Billigkopien
  • dort gibt es alles, was man sonst noch braucht an einem Ort: vom Schuh über die Dessous bis zum Kopfschmuck
  • dort weiß man, dass auch Änderungen gemacht werden und das Kleid perfekt angepasst wird, damit es am Hochzeitstag wie angegossen sitzt

Den guten Argumenten zum Trotz, gibt es aber auch Frauen, die beim Brautkleidkauf die Ausnahme bilden und ihr Kleid anderswo besorgen. In unserer Umfrage (natürlich anonym) möchten wir von Ihnen wissen, wie Sie es handhaben. Einfach eine der nachfolgenden Antwortmöglichkeiten anklicken und abschicken zur Frage:

Wo kaufen Sie Ihr Brautkleid?

im Brautmodenfachgeschäft
in einem normalen Bekleidungsgeschäft
bei einem Versandhaus (wie beispielsweise Otto, Baur, Heine etc.)
im Internet (bei einem reinen Online-Händler)
von privat (beispielsweise ein gebrauchtes Kleid)