Reversanstecker für Bräutigam

Hochzeitsfloristik

Blumen für Männer

Blumen sind nur was für Frauen? Von wegen! Sie sind auch was für Männer! Ganz abgesehen davon, dass viele Männer die hübschen Naturboten an sich schätzen und mögen, gehört Hochzeitsfloristik ganz selbstverständlich auch zum Bräutigam. Es gibt viele Details, mit denen vor allem er den Blumenlook einer Hochzeit prägt. Zum Beispiel:

  1. Mit dem Reversanstecker
    Es sieht einfach ganz besonders schön aus, wenn sich die Blumen, die die Braut in ihrem Brautstrauß trägt, am Revers des Hochzeitsanzugs wiederholen. Braut und Bräutigam haben damit ein Detail mehr, das sie am Hochzeitstag verbindet und das ihre Zusammengehörigkeit symbolisiert.

  2. Mit dem Autoschmuck
    Das Hochzeitsauto fällt traditionell in den Zuständigkeitsbereich des Bräutigams. Und damit auch alles, was es schmückt. An Floristik braucht man zumindest ein Gesteck für die Motorhaube. Manche Männer organisieren auch noch kleine Blumenanstecker für die Autoantennen ihrer Gäste, die mit langen Bändern ergänzt werden, die im Fahrtwind flattern.

Ihre Verbundenheit zu Blumen zeigen Männer ja alleine schon dadurch, dass sie sie schenken. Das ist am Hochzeitstag nicht anders. Denn wer es mit dem alten Brauch hält, der lässt den Brautstrauß vom Bräutigam besorgen. Heute ist es zwar nicht mehr so, dass er den Brautstrauß selbst auswählt (schließlich soll die Hochzeitsfloristik ja ein einheitliches, genau aufeinander abgestimmtes Bild ergeben), aber nach wie vor ist er dafür zuständig, dass die Braut ihren Strauß am Hochzeitstag erhält. Der Bräutigam überreicht ihn ihr also feierlich.