bunte Hochzeit, Motto-Hochzeit, Literarische Hochzeit, lustiges Brautpaar,

Deko-Ideen, die alle verrückt machen

Alice im Wunderland

Alice im Wunderland erschien 1865 erstmals als Kinderbuch. Heute gilt das Werk des Schriftstellers Lewis Carroll als Klassiker des literarischen Nonsens, der nach wie vor Jung und Alt begeistert. Die kleine Alice, die einem sprechenden Kaninchen in dessen Bau folgt, findet sich in einem abenteuerlichen Wunderland wieder. Dort lernt sie allerlei absurde Gestalten kennen, die das Leben auf ihre ganz eigene Art und Weise genießen. Wer ein Fan von Alice Abenteuern ist, kann sich von den Erlebnissen ihrer Reise inspirieren lassen und auf der eigenen Hochzeit mit allen Gästen in ein Wunderland abtauchen. Hier finden Sie Ideen und Anregungen, wie jeder mit einfachen Mitteln und viel Kreativität ein ganz eigenes Wunderland entstehen lassen kann.


Als Inspiration für die Aufmachung der Hochzeitstafel diente dabei die Teeparty zum Nicht-Geburtstag des Hutmachers. Für die kreative Umsetzung des verrückten Themas finden sich auf Flohmärkten und auf Mamas Dachkammer so manche Schätze, die nur darauf warten, in Szene gesetzt zu werden. Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ob Holzpferdchen mit Flügeln, fliegende Toastbrote oder Stiefmütterchen, aus denen den Gästen Augen entgegen leuchten, bei diesem Deko-Thema ist alles möglich. Bei einem Brautpaar-Shooting im Alice-Stil entstehen garantiert ganz besondere Bilder. Wenn das Brautpaar weiße Rosen rot bemalt und wenn der Bräutigam der Braut Zucker statt Tee in die Tassen kippt, dann kann ihnen nicht einmal ein Kaninchen die Show stehlen. Die Papeterie kann der Thematik entsprechend mit dem Motiv des weißen Hasen, der Grinsekatze und verschiedenen Uhren aufgepeppt werden. So werden die Gäste mit den entsprechenden Einladungskarten schon einmal auf ihr Abenteuer im Wunderland vorbereitet.

An der Umsetzung des Konzepts, das Sie in der nachfolgenden Bilderbox ausführlich bestaunen können, arbeiteten mit:

Konzept und Idee: im Hochzeitsfieber (www.imhochzeitsfieber.net)
Fotos: Fotomania Kassel (www.fotomania-kassel.de)
Floristik: Belverde Kassel (www.belverde.com)
Papeterie: Andrea Stähr (www.andreastaehr.de)
Brautkleid & Accessoires: Traumzeit (www.trau-m-zeit.de)
Dekorationsartikel: Nostalgie im Kinderzimmer (www.nostalgieimkinderzimmer.de)
Styling: Kathrin Paulus Make up Art & Hairstyling       (www.facebook.com/KathrinPaulus.MakeUpArt)

1 von 28

Wer dem weißen Kaninchen folgt, der sollte es auch auf ein Tässchen Tee einladen.

2 von 28

Alice mag keine weißen Rosen und malt sie kurzerhand rot an.

3 von 28

Mit alten Broschen und Taschenuhren lassen sich die Blumensträuße aufpeppen. Wer sich auf Flohmärkten inspirieren lässt, bekommt die verrücktesten Deko-Ideen.

4 von 28

Ein Pferdchen mit Flügeln ist nichts Außergewöhnliches im Wunderland.

5 von 28

An den kleinen Fläschchen haftet ein Zettel mit der Aufforderung „trink mich!“

6 von 28

Der Stil des verrückten Hutmachers ist eine Mischung aus viktorianischem Schick und alltagstauglichem Steampunk. An seinem Hut prangert das überdimensionale Preisschild: zehn Schilling und sechs Pence.

7 von 28

Wenn Braut und Bräutigam in die Rollen von Alice und dem Hutmacher schlüpfen, sind verrückte Ereignisse vorprogrammiert.

8 von 28

In welche Richtung sollen sie gehen? Richtung „Dancing“? Richtung „Party“? „That way“, sagt der Hutmacher.

9 von 28

Ein Ring an Stelle des Teebeutels? Wenn das keine Überraschung ist! "Genießt es!", ist eine vorzügliche Teesorte.

10 von 28

Ob die Schachkönigin sich auch blicken lässt? Ein Platz ist schon mal für sie reserviert.

11 von 28

Mit wundervollen Köstlichkeiten werden die Gäste der Teeparty verwöhnt.

12 von 28

Wer könnte denn schon die Einladung einer Grinsekatze ausschlagen?

13 von 28

Die Teetassen-Kerzen kann jeder nach Belieben selber ziehen. Einfach Kerzenwachs erwärmen, so dass es flüssig wird, einen Docht zuschneiden und in der Tasse fixieren und das heiße Wachs in die Tasse gießen. Fertig ist die DIY-Kerze.

14 von 28

Auf dem Türknauf steht die Tischnummer. Überdimensionale Uhren und Wecker in verschiedenen Farben gehören zur Wunderland-Deko.

15 von 28

Die Mini-Muffins am Stil haben sich als Fliegenpilze getarnt. Ob das jemanden davon abhalten wird von ihnen zu naschen?

16 von 28

Die Candy-Bar lockt mit Torten, Keksen, Mini Gugelhupfs, Windbeuteln, Waffeln, Apfelstreuselkuchen, Scones und Cupcakes. Mit Tortenplatten, Etageres, aber auch Kisten oder Büchern können verschiedene Ebenen geschaffen werden, um die Leckereien interessant in Szene zu setzen.

17 von 28

Die Köstlichkeiten wurden auf einer Kommode des Möbelhauses Finke anrichten. Die Teebeutel mit der Aufforderung zum Genießen stammen von Andrea Stähr.

18 von 28

„Eat me“ steht auf den Scones und Keksen geschrieben. Im Hintergrund fliegen ein paar Toastbrote vorbei. 

19 von 28

Ist die Flasche zu groß? Oder Alice zu klein? Der Zaubertrank muss sie geschrumpft haben!

20 von 28

Als Escort-Cards dienen Spielkarten, an denen nostalgische Schlüssel baumeln.

21 von 28

Die Spielkarten versinken zwischen den Blütenblättern.

22 von 28

Bei einem Alice-Brautstyling darf dem Bräutigam eine Taschenuhr als Accessoire nicht fehlen. Gleiches gilt für den Zylinder mit dem typischen Schildchen und den Federn.

23 von 28

Der verrückte Hutmacher lässt statt Tee Zucker in die Teetasse rieseln. Ein Motiv, das beim Brautshooting im Alice-Stil nicht fehlen darf.

24 von 28

„We are all mad here“ bekennt das aufgeweckte Kaninchen.

25 von 28

Die Dekoration des Tisches der verrückten Teeparty ist ein Potpourri verschiedenster Geschirr-Service, Wecker und Uhren in verschiedenen Größen.

26 von 28

Im Stil des verrückten Hutmachers werden Teetasse und Pfeife zu

Must-have-Accessoires des Bräutigams.

27 von 28

Die Hauptfarben hellblau und rot bestimmen die Dekoration. Dazu bildet perlweiß einen ruhigen Kontrast.

28 von 28

Wenn es dunkel wird erleuchten die Lampions und zaubern ein wundervoll romantisches Licht auf die Festtafel.