DIY-Deko für Mexiko-Hochzeit

Selbstgemacht

Deko im Mexiko-Style

Die Leidenschaft, die ein Paar verbindet, sollte sich im Festkonzept für die Hochzeit widerspiegeln. Zum Beispiel die Lust am Reisen und an fernen Ländern. Das ist die Idee für die DIY-Vorschläge hier. Das Thema: Mexiko. Oder der Kaktus. Wie man es halt sehen möchte. Natürlich sei dahingestellt, ob man als Brautpaar tatsächlich schon in Mexiko gewesen sein muss. Vielleicht gefällt ja einfach nur der Style. Auch das ist Grund genug, ihn konsequent in einem Hochzeitslook zu interpretieren, der sich wie ein roter Faden durch die Feier zieht. Entscheidende Komponente dabei ist stets die Deko. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt für alles, was sich drumherum abspielt. Beispielsweise die Musik, die ja von einer mexikanischen Band sein könnte. Oder die Einladungskarten, die das Konzept mit einer entsprechenden Optik ankündigen. Oder der Dresscode für die Gäste, der sich in einer entsprechenden Farbwahl äußern könnte. Für welches Motto man sich also auch entscheidet, wichtig ist, dass man es beibehält. Allerdings sollte man sich auf eine wesentliche Komponente, passend zum Themenkomplex, konzentrieren. Zu »Mexiko« fiele einem so vieles ein, doch ein zu großer Mix aus vielen Bausteinen würde eher zu einem chaotischen Durcheinander als zu einer stilvollen Optik führen. Deshalb darf man sich bei der Themenwahl fürs Fest nicht davon verleiten lassen, zu viel zu wollen. Lieber pickt man sich wenige Punkte zum Thema heraus und wiederholt diese.

 

Alles Kaktus
Beim Beispiel hier ist das vor allem der Kaktus. Er findet sich immer wieder und ist die Klammer für das gesamte Konzept. Man sieht ihn als Hochzeitsfloristik, was eine wirklich ungewöhnliche Alternative ist, die man nicht so häufig findet. Aber auch in den selbst gemachten Deko-Details, für die es die Schritt-für-Schritt-Anleitungen in der Bilderbox unten gibt: Für die Teller wurden nämlich Platz-Sets in Kaktusform kreiert und sogar das Gastgeschenk, eine Seife, ist der stacheligen Pflanze nachempfunden. Punkt zwei, der konsequente Umsetzung findet und den Mexiko-Style auf den Tisch holt, ist die Farbzusammenstellung: eine bunte Mischung aus Rot, Grün, Blau, Gelb und Orange - fröhlich und voller Lebensenergie - zu sehen an den Bändern, die von der Decke baumeln und die die Blumentöpfe zieren, und an den gemusterten Tellern.

 

Entwickelt und umgesetzt haben das Konzept Daniela Müller und Tanja Wesel.

Namenskarte für Hochzeit

1 von 26

DIY-Idee Namensschilder: Geheimnis dieser hübschen Anhänger ist die brillante Farbe. Sie wird in einer aquarellartigen Technik aufgetragen, die so einfach geht, dass wirklich jeder zum Künstler werden kann. Farbe auftropfen, in Wasser tauchen, fertig. Schon hat man einen tollen Farbverlauf in knallig-intensiven Tönen. Abschließend fädelt man das Schild auf bunte Bänder mit Perlen.

Namenskarte für Hochzeit selber machen

2 von 26

Das braucht man zum Selbermachen der Namensschilder:

Geschenkanhänger (z.B. von www.rico-design.de), Stift, Aero Color (z.B. von www.boesner.com)

Namenskarte für Hochzeit Step 1

3 von 26

So macht man die Namensschilder:

Schritt 1: Die Geschenkanhänger mit Aero Color beträufeln. Wichtig: eine Unterlage - am besten altes Zeitungspapier - verwenden, weil man garantiert kleckert!

Namenskarte für Hochzeit Step 2

4 von 26

Schritt 2: Danach kurz durch Wasser ziehen, damit die Farbe verschwimmt. Dann lässt man das Ganze gut trocknen und kann die Anhänger beliebig beschriften.

Hochzeitskarte im Aquarell-Look

5 von 26

Besonders schön wirken die fertigen Anhänger, wenn man sie auf bunte Bänder aufzieht. Daran lassen sich zusätzlich noch bemalte Perlen im Mexiko-Look befestigen.

Seife als Give-away für Hochzeitsgäste

6 von 26

DIY-Idee Kaktus-Seife als Hochzeits-Give-away: Selbstgemachte Gastgeschenke sind immer noch am schönsten! Und für dieses hat bestimmt jeder Verwendung: Seife. Nicht nur, dass man sie selbst zusammengemischt hat - sie hat auch noch eine ganz entzückende Form. Wieder lässt der Kaktus grüßen!

Materialliste für Hochzeits-Give-away

7 von 26

Das braucht man für die selbstgemachte Kaktusseife:

Schmelztopf, Öko-Gieß-Seife *, Kakteen-Ausstecher *, grüne Seifenfarbe *, Duftöl Limette *, Seifenform *
* alles bei www.amazon.de

Hochzeits-Give-away Seife Step 1

8 von 26

So macht man die Kaktusseife:

Schritt 1: Gewünschte Menge an Seife in einen Topf geben und schmelzen, dabei immer gut rühren.

Hochzeits-Give-away Seife Step 2

9 von 26

Schritt 2: Pro 100 Gramm gibt man zwei bis drei Tropfen Duftöl und 5 ml Seifenfarbe (hier Grün) dazu.

Hochzeits-Give-away Seife Step 3

10 von 26

Schritt 3: Die geschmolzene Seifenmasse in die Form füllen und zirka 30 Minuten hart werden lassen.

Hochzeits-Give-away Seife Step 4

11 von 26

Schritt 4: Die Seife aus der Form drücken und mit dem Ausstecher einen Kaktus aus der Masse stechen.

Hochzeits-Give-away Seife Step 5

12 von 26

Schritt 5: Ränder entfernen und den Seifenkaktus in einem Foliensäckchen geschenkfertig verpacken.

Give-away für Mexiko-Hochzeit

13 von 26

Et voilà: Schon ist ein bezauberndes Geschenk für alle Hochzeitsgäste fertig, das super ins Thema passt und bestimmt Verwendung findet!

Platzteller für Hochzeitstisch

14 von 26

DIY-Idee: Platzteller für die Hochzeitstafel

Untersetzer für die Teller verleihen jedem Tischambiente einen besonderen Charme. Hier sind sie perfekt aufs Mexiko-Thema abgestimmt und in Kaktus-Form aus Sperrholz ausgesägt und mit Bändern geschmückt. Eine effektvolle Methode, um jedes Gedeck auf einzigartige Weise und liebevoll zu präsentieren.

Material für selbstgemachte Hochzeits-Platzteller

15 von 26

Das braucht man für die selbstgemachten Platzteller:

Sperrholzplatte (aus dem Baumarkt), Säge, Schleifpapier, Pappschablone Kaktus, verschiedene Bänder, Holzperlen (z.B. von www.basteln-de.buttinette.com)

Platzteller für Hochzeitstisch Step 1

16 von 26

So macht man die Platzteller:

Schritt 1: Bevor man loslegt, werden die Pappschablonen selbst gemacht. Dafür einfach eine Kaktusform auf eine dicke Pappe aufmalen und ausschneiden. Die Form dient als Schablone zum Übertragen auf das Sperrholz. Dann geht es los: Die Kaktus-Schablone auf die Sperrholzplatte legen und mit einem Bleistift nachzeichnen.

Platzteller für Hochzeitstafel Step 2

17 von 26

Schritt 2: Den so auf das Holz übertragenen Kaktus den aufgemalten Linien nach mit der Säge aussägen.

Platzteller für Hochzeitstafel Step 3

18 von 26

Schritt 3: Die Kanten rund um den ausgeschnittenen Kaktus herum sorgfältig abschleifen, damit alles glatt ist.

Platzteller für Hochzeitstafel Step 4

19 von 26

Schritt 4: Die Holzperlen durch das Band ziehen und um den Kaktus binden. Fertig ist das Platz-Set!

Hochzeitstafel mit Kaktus-Platzteller

20 von 26

Jetzt muss man nur noch bunte Teller im Mexiko-Style auf die Platzteller in Kaktusform stellen und schon hat man einen dekorativen Hingucker auf der Hochzeitstafel.

Dekotöpfe für Mexiko-Hochzeit

21 von 26

DIY-Idee Dekotöpfe für Hochzeitstafel: Dieses DIY-Beispiel zeigt, mit welch einfachen Mitteln man große Wirkung erzielt. Die Tontöpfe kann man fertig kaufen. Dann braucht es nur noch bunte Bänder, die man darauf klebt. Schmuckbänder mit zusätzlichen Details machen es besonders schön! Fehlen nur noch die Kakteen, passend zum Mexikothema.

selbstgemachte Deko-Töpfe für Mexiko-Hochzeit

22 von 26

Das braucht man für die Deko-Töpfe:

Tontöpfe in verschiedenen Größen (z.B. aus dem Gartenfachmarkt), Bänder, Schere, Heißklebepistole (z.B. von www.shopandmarry.de)

Hochzeitstöpfe Step 1

23 von 26

So macht man die Deko-Töpfe:

Schritt 1: Die Bänder, die um den Topf geklebt werden sollen, im Vorfeld abmessen und dementsprechend in der Länge zurechtschneiden.

Hochzeitstöpfe Step 2

24 von 26

Schritt 2: Den Rand des Blumentopfes mit Kleber aus der Heißklebepistole bestreichen. Danach das abgemessene Band direkt aufkleben.

Hochzeitstöpfe Step 3

25 von 26

Schritt 3: Mit welchem Band man den Rand verziert, ist jedem selbst überlassen. Auch mit Quasten verzierte Bänder sehen hübsch aus.

DIY-Töpfe für Hochzeitsdeko

26 von 26

Sowohl das Material der Tontöpfe als auch die bunten Bänder passen super zum Hochzeitskonzept im Mexiko-Style und werten die Optik auf der Hochzeitstafel zusätzlich auf.