Erinnerungsfotos

Für immer und ewig

Am liebsten wäre es Brautpaaren, ihr Hochzeitstag würde nie vorübergehen. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus: Da saust der schönste Tag im Leben so schnell an Braut und Bräutigam vorbei, dass sich viele danach fragen, wo er eigentlich geblieben ist. Alles war so aufregend, so spannend, so besonders, dass man gar nicht alles in sich aufsaugen kann - auch wenn man es noch so sehr möchte. Nur gut, dass es Hochzeitsfotos gibt! Denn die Bilder vom Fest rufen in Erinnerung, was da alles Schönes war. Manches Brautpaar erzählt sogar, dass es erst beim Durchsehen der Hochzeitsfotos so richtig erlebt hat, was im realen Moment viel zu schnell vorüberging. Und andere berichten von dem Phänomen, dass sie ihre Hochzeitsbilder sofort in den Augenblick am Hochzeitstag zurückversetzen, ihn praktisch noch einmal lebendig machen.

 

All das spricht dafür, dass man sich für die Hochzeit einen wirklich guten Fotografen leistet und nicht an dieser Stelle spart. Wedding-Reportagen sind natürlich die Königsdisziplin, weil sie den Tag in seiner Gesamtheit einfangen und festhalten, was passiert, ohne Szenen künstlich zu stellen. Aber auch ein tolles Brautpaar-Shooting liefert Bilder von bleibendem Wert, hält das Glück fest, das aus den Augen zweier Menschen strahlt und zeigt, wie wunderschön das Brautpaar aussieht. Allerdings nutzen die schönsten Bilder nichts, wenn sie irgendwo auf einer Festplatte in Vergessenheit geraten. Sie brauchen also eine edle Präsentationsform, damit man sie sich und anderen immer wieder gerne vor Augen führt. Lieblingsplattform dafür ist das Fotobuch. Hier kann man sogar Gutscheine dafür gewinnen: