Winter-Hochzeit

Gipfel der Gefühle

Hochzeit auf 1800 Metern

Wer heiratet, befindet sich auf dem Gipfel der Gefühle. Da liegt es doch irgendwie nahe, dass man das Bild nicht nur symbolisch sieht, sondern für ein ganz besonderes Festkonzept wortwörtlich nimmt und in die Tat umsetzt. So sah es auch Fotografin Nadine Kolackovsky: "Ich liebe die Berge und bin ein großer Fan von Hochzeiten zu allen Jahreszeiten", sagt sie. Die Idee für ein ungewöhnliches Style-Shooting in den kalten Monaten war damit geboren. "Eine Winterhochzeit wird bei mir sofort mit romantischen Schneeflocken, Glühwein, gemütlichem Kaminfeuer und Hüttenzauber assoziiert", sagt sie. "Draußen glitzert der Schnee und die Landschaft hat einen besonderen Reiz." Nach dem Ort des Geschehens musste die Fotografin nicht lange suchen: Er fand sich mit dem Jenner am Königsee. Dort liegt auf 1.800 Metern die Berggaststätte Jennerbahn, die man mit der gleichnamigen Seilbahn erreichen kann. Tausende von Besuchern zieht es jedes Jahr dort hoch hinauf, um den atemberaubenden Blick in die Alpen zu genießen, die sich einem hier quasi zu den Füßen legen.

 

Einer solchen Faszination kann sich wohl kaum jemand entziehen. Schon gar nicht, wenn mit einem Brautpaar eine Komponente hinzukommt, die sich in der schneebedeckten Berglandschaft nicht unbedingt erwarten lässt. Was dann entsteht, ist ein grandioses Zusammenspiel der Kontraste: wilde Bergmassive, eine atemberaubende Aussicht und schneebedeckte, raue, eisige Gipfel - dazu die Zartheit einer Braut und die strahlende Sonne, die Wärme vermittelt. "Ich liebe es, über den Tellerrand des Alltäglichen zu schauen und gemeinsam mit anderen Dienstleistern etwas auszuprobieren! Nur so kann man sich stetig weiterentwickeln und die Köpfe vor Kreativität rauchen lassen!", sagt Nadine Kolackovsky. Dass sie mit Nadine und Christoph zwei Models fand, die gerne reisen, die Natur lieben, sportlich und vor allem gerne in den Bergen sind, traf sich darüber hinaus bestens.

 

Vom nostalgischen Styling mit verzauberndem Make-up und wunderschönen Frisuren für die Braut über die schlichten und doch besonderen Brautkleider, die von Elisabeth Riedel von Vintage Weddingdress romantisch umgestaltet wurden, bis hin zu den Dekorationen entstand ein außergewöhnliches Konzept, das mit seiner Ausdrucksstärke konsequent zu überzeugen weiß. Ein Rentierfell, mit Blumen verzierte Vasen und raffinierte Schwemmholz-Dekorationen sorgen für eine bis ins Detail durchgestylte Optik, die ihresgleichen sucht. Dazu eine wunderschöne Papeterie-Serie, die leuchtende Aquarelle in Pink mit treffenden Sprüchen kombiniert, die nicht nur die Braut, sondern auch Treuzeugen und Gäste verzaubern dürften.

 

Doch alle Worte können nicht beschreiben, was zu sehen ist. Deshalb nehmen wir Sie in unserer Bilderbox unten mit auf den Gipfel der Gefühle und zeigen Ihnen eine Hochzeitsidee der ganz besonderen Art.

 

Am Style-Shoot wirkten mit:

 

Fotos und Idee: Nadine Kolackovsky, www.josefineart.com

Floristik: Gärtnerei Pichler, www.gaertnerei-pichler.de

Haare und Make-up: Heike Steinmaßl, www.heikesteinmassl.de

Outfits Braut und Bräutigam: Vintage Weddingdress, www.vintage-weddingdress.de ,
in Zusammenarbeit mit Atelier Veronika Lena Lang, www.veronika-lena.de

Papeterie: Frau Zauberstift, www.frauzauberstift.com

Accessoires: Schwemmholzdeko, www.schwemmholzdeko.de

Location: Jenner, 1800 Meter, www.jennerbahn.de

Winter-Braut

1 von 30

Passend zur besonderen Kulisse kreierte Make-up-Artistin Heike Steinmaßl ein nostalgisches Styling mit ausdrucksstarken Augen in Brauntönen. Das windumtoste Haar der Braut sollte besonders stark zur Geltung kommen und wurde später ruckzuck in eine schöne Flechtfrisur mit Blumenelementen umgewandelt.

Bräutigam bei Winter-Hochzeit

2 von 30

Richtig lässig sieht der Bräutigam aus: mit Nadelstreifenhose, Hosenträger und Fliege in dunklem Pink zum weißen Hemd.

Brautpaar bei Hochzeit im Winter

3 von 30

In einer Gondel der Jennerbahn geht es für das Brautpaar auf eine Höhe von 1.800 Metern. Dort oben, an der Berggaststätte, erwartet die beiden die atemberaubende Kulisse einer unberührten Berglandschaft.

Braut auf dem Gipfel

4 von 30

Weißer Schnee, strahlend blauer Himmel und gleißendes Sonnenlicht: Der Gipfel bietet dem Brautpaar eine Bilderbuchkulisse. Hier macht sich die Braut zu Fuß auf den Weg nach oben, wo atemberaubende, spektakuläre Hochzeitsfotos geschossen werden.

Brautpaar beim Hochzeitsshooting

5 von 30

Das Brautpaar in einer wunderschönen Bergkulisse. Das Zusammenspiel der Farben wirkt so harmonisch, dass es wie eigens für den schönsten Tag geschaffen scheint. Kühle, klare Weiß- und Blautöne treffen auf die warme Ausstrahlung eines sonnendurchfluteten Tages.

Deko für Winter-Hochzeit

6 von 30

Harmonisch abgestimmt auf die Umgebung sind auch alle Deko-Details. Passend zum Winterthema kommt ein Rentierfell zum Einsatz, Schwemmholz-Elemente sorgen für den ursprünglichen, unverfälschten, urigen Look und zarte Rosa-, Lila- und Weißtöne stehen für eine romantische, zarte Aussage.

Küssendes Brautpaar

7 von 30

Dem Himmel ganz nah muss sich das Brautpaar bei diesem Kuss fühlen. Und so ist ja auch: Die Welt liegt den beiden buchstäblich zu Füßen!

Trauringe für die Hochzeit

8 von 30

Die Eheringe: so strahlend klar und silbern kühl wie die Umgebung.

Brautpaar auf dem Gipfel

9 von 30

Natur pur, wilde Bergmassive, eine atemberaubende Aussicht und schneebedeckte Gipfel - vor dieser Kulisse bekommt man Hochzeitsbilder, die ihresgleichen suchen.

Brautstrauß in Pinktönen

10 von 30

Der Brautstrauß zeigt Heimatverbundenheit: Dezente Pinktöne, kombiniert mit Rosmarin, machen ihn zu einem farbigen Highlight in der schneebedeckten Landschaft.

Hochzeitskuss

11 von 30

Da fieberten Nadine und Christoph noch der atemberaubenden Aussicht hoch oben auf dem Jenner entgegen: ein Kuss in der Gondel der Jennerbahn.

Hochzeits-Deko

12 von 30

Nicht nur die Location, hoch oben in den schneebedeckten Bergen, ist außergewöhnlich. Auch die Zusammenstellung der Dekoelemente ist es: rustikales, kerniges Material trifft auf filigrane, zartfarbene Elemente.

Just Married

13 von 30

Das "Just Married"-Schild hängt an einem Birkenstamm. Davor das Rentierfell.

Hochzeitsblumen

14 von 30

Wunderschönes Detail: Rosenblüten in zarten Pink-, Rosé- und Cremetönen, präsentiert auf einer nostalgischen Etagere unter dem Schutz der Glaskuppel.

Deko-Ideen für die Hochzeit

15 von 30

Die nostalgischen Deko-Elemente passen besonders gut zur Ursprünglichkeit der Bergkulisse - wie diese Sechskantlaterne, die Kerzenschein erleuchtet.

Winter-Braut

16 von 30

Zwischendurch muss sich die Braut dann doch mal kurz aufwärmen. Stola oder Bolero sind beim Hochzeitslook im Winter ja sowieso Pflicht. Zwischendurch darf es aber auch mal eine kuschelige Decke sein.

Hochzeits-Stilleben

17 von 30

Stilleben vor der Berghütte: Nostalgiemöbel in Weiß und Vintage-Dekorationen in Silber, dazu romantische Farbtupfen in Rosé.

Blumenvasen für die Hochzeit

18 von 30

Zauberhafte Deko-Idee, nicht nur für die Winter-Hochzeit: Reagenzgläser als Blumenvasen, verziert mit Perlenbändchen.

eingedeckter Hochzeitstisch

19 von 30

Der Hochzeitstisch ist mit nostalgischem Geschirr eingedeckt: schwere Kristallgläser gehören ebenso dazu wie edles Silber-Besteck. Die Stoffserviette ist ein Muss und passt im Cremeton perfekt zum übrigen Arrangement.

Hochzeitspapeterie

20 von 30

Die Berggaststätte präsentiert sich ganz in Hochzeitslaune. Überall ist zu sehen, dass gefeiert wird. Hier schmückt die Hütte ein selbst entworfenes Windlicht, dazu der bunte Blumenkranz der Braut und schöne Papeterie, die leuchtende Aquarelle in Pink zeigt - in diesem Fall entworfen für die Brautjungfer.

Hochzeits-Geschirr

21 von 30

Einfach entzückend ist das Geschirr auf der Festtafel: Das Porzellan scheint direkt aus Großmutters Schrank zu kommen und zeigt verschnörkelte Elemente neben einer pastellfarbenen Blumenmalerei auf Creme.

Tischschmuck für die Hochzeit

22 von 30

Ein Blick auf den Tafelschmuck: Die als Minivasen fungierenden Reagenzgläser sind in uriges Holz eingelassen, das mit Perlenbändern umwickelt ist.

Hochzeitsfotos

23 von 30

Fürs Foto: ein "gerahmter" Kuss. Die Kulisse rund um die Berggaststätte bietet eine Menge Bildmotive. Es muss also nicht immer nur die schneebedeckte Berglandschaft sein, um die Erinnerungen für die Ewigkeit festzuhalten. Hier sind es Holzarbeiten und die verschiedenen Farbimpressionen, die - neben dem goldenen Rahmen - als Eyecatcher fungieren. Wobei das Brautpaar alleine schon Hingucker genug ist ...

Braut und Bräutigam

24 von 30

Diese beiden geben doch wirklich ein wunderschönes Bild ab! Hier lässt sich im Übrigen auch gut sehen, wie die Outfits von Braut und Bräutigam aufeinander abgestimmt wurden: Der Roséton am Taillenband des Brautkleids findet in einer etwas dunkleren Nuance Wiederholung bei der Fliege des Bräutigams.

Brautpaar beim Fotoshooting

25 von 30

Auch von hinten schön anzusehen: das Brautpaar. Nadine hat sich eine wärmende Pelzstola umgelegt.

geflochtene Brautfrisur mit Blüten

26 von 30

Für das Fotoshooting wurde Nadines zunächst offenes Haar ruckzuck in eine schöne Flechtfrisur verwandelt. Der romantische, verträumte Look wird von den Blüten im Haar unterstrichen.

Bräutigam mit Hut und Hosenträgern

27 von 30

So cool schaut der Bräutigam aus: Hut und Hosenträger verleihen dem Styling das i-Tüpfelchen.

Brautstrauß mit Kräuterzweigen

28 von 30

Der Brautstrauß in Grün-, Pink- und Cremetönen. Hier duften übrigens nicht nur die Blüten, sondern auch würzige Rosmarinzweige, die dazwischen gesteckt wurden.

Brautpaar in der Berghütte

29 von 30

Ein Blick auf die faszinierende Berglandschaft. Auch aus der Hütte heraus können Braut und Bräutigam die unvergleichliche Umgebung bestaunen.

Hochzeit mit Aussicht

30 von 30

Und das sehen die beiden: eine Bergwelt, die sich ihnen zu Füßen legt - mit schneebedeckten Gipfeln unter einem strahlend blauen Himmel.