Bunte Hochzeitspapeterie

Hochzeitspapeterie

Papier-Knaller

Die Hochzeitspapeterie trägt immer maßgeblich zum Festlook bei. Das tut sie von Anfang an - nämlich dann schon, wenn den Gästen die Einladung zur Hochzeit ins Haus flattert. Für ein kunterbuntes Festkonzept braucht natürlich auch die Papeterie ordentlich Farbe. Ann-Cathrin, Frauke und Matthias von Fawntastique haben die hier zu sehenden Ideen entworfen - passend zum Hochzeitsmotto "Love is colourful". Das sagen sie zum Konzept: "Eine geballte Ladung Farbe kann einer Hochzeit nicht schaden! So entstand das wundervolle Thema 'colourful wedding'. Es müssen nicht immer Pastelltöne und sanfte Farben sein - also her mit dem Rot, Blau und Pink, denn eine gewisse Portion Farbe in Kombination mit edlen Goldtönen und viel Weiß ist ein wahrer Hingucker. Die Papeterie durfte genauso in den Farbtopf gucken wie die Dekoration. Mit groben Pinselstrichen haben wir Papier und Holz angemalt und mit goldenen Akzenten veredelt. Durch die weiß abgehobenen Elemente kamen nicht nur verschiedene Techniken, sondern auch mehrere Ebenen auf der Papeterie zur Wirkung. Die ganze Dekoration bietet eine großartige Optik, die sich zum Verbinden von verschiedenen Techniken und Elementen hervorragend eignet und zu einem Feuerwerk an Farben und Kreativität führt."

 

Austoben kann man sich bei der Papeterie wirklich, denn wer alle Möglichkeiten ausschöpft, der braucht bei der Hochzeit ganz schön viel! Es gibt Kernbestandteile, die unbedingt sein müssen, aber darüber hinaus noch unzählige Möglichkeiten, bei denen man die eigene Kreativität spielen lassen kann. Zum Muss gehören: Save the date-Karte, Einladungskarte, Rückantwortkarte, Dankeskarte nach der Hochzeit, Menükarte, Tisch- und Namenskarten. Darüber hinaus kann man im Stile der Papeterie gestalten: Kirchenheft, Informationskarte (als Info für die Gäste mit den wichtigsten Details), Sitzplan, Ballonkarten, Sticker (beispielsweise für Cupcakes), Aufkleber (beispielsweise für Fläschchen an der Bar), Anhänger (beispielsweise für Giveaways), Hinweisschilder (zum Sweettable, zur Tanzfläche, zur Gentlemen’s Bar, etc.) und so fort. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

Persönliche Hochzeitseinladung

1 von 14

Hochzeitspapeterie selbst gemacht

2 von 14

Namensschild für Hochzeit

3 von 14

Hochzeitspapeterie auf der Festtafel

4 von 14

Dekorative Hochzeitspapeterie auf dem Hochzeitsbesteck

5 von 14

Namensschilder als Glasaufstecker für Hochzeit

6 von 14

Cocktailkarte passend zur Hochzeitspapeterie

7 von 14

Bunte Hochzeitspapeterie im Überblick

8 von 14

selbst eingedeckte Hochzeitstafel

9 von 14

farbenfrohe Hochzeitspapeterie

10 von 14

Hochzeitsdetails in knalligen Farben

11 von 14

DIY-Hochzeitspapeterie für buntes Festkonzept

12 von 14

Einladung vom Brautpaar

13 von 14

Braut mit der Hochzeitseinladung

14 von 14