Fotobücher

Quelle der Erinnerung

Hochzeitsbilder sind etwas Wunderbares! Sie halten schönste Momente für die Ewigkeit fest und erwecken Glücksgefühle vom schönsten Tag immer wieder aufs Neue, wenn man sie ansieht. Das ist der Grund, weshalb "schöne Bilder" für die allermeisten Brautpaare zu den wichtigsten To-dos am Hochzeitstag zählen. Vier Punkte in Sachen Hochzeitsfoto im Überblick:

  1. Auch wenn heute alle das Handy zücken und knipsen, was das Zeug hält: Lassen Sie unbedingt den Profi ran. Meist merken Gäste nämlich schnell, dass ihnen beim ständigen Fotografieren Festqualität verlorengeht und lassen es dann doch sein. Nur beim Profi bekommt man wirkliche Qualität und weiß, dass die wichtigsten und entscheidenden Momente der Hochzeit auch tatsächlich festgehalten werden.

  2. Machen Sie die Auswahl Ihres Hochzeitsfotografen zur Herzensangelegenheit. Nur, wenn Sie von der Qualität der Bilder überzeugt sind, wenn der Stil des Fotografen Ihnen gefällt und wenn die Chemie zwischen Ihnen stimmt, ist es der richtige Profi für Sie.

  3. Überlegen Sie, was genau Sie wollen: Vom Hochzeitsfotoshooting, bei dem es "nur" um schöne Brautpaarbilder geht, bis hin zur Hochzeitsreportage, bei der meist ein Fotografen-Team von mindestens zwei Profis den Tag vom Getting-ready bis zum Kehraus nach der Party begleitet, ist nämlich Unterschiedlichstes möglich.

  4. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Hochzeitsbilder nicht in Vergessenheit geraten. Das passiert schnell, wenn sie nur ein digitales Dasein fristen. Die Lieblingsbilder, in dekorativen Formaten aufbereitet als Wandschmuck, sind da schon etwas ganz anderes. Und natürlich das Fotobuch. In dem wird immer wieder gerne geblättert!

HOCHZEIT verlost zusammen mit Cewe fünf Mal Gutscheine für ein Fotobuch. Mehr erfahren und mitmachen über diesen Link: