Hochzeitslocation mit Vogelschwarm-Raumdeko

Hochzeitskonzept

Schwärmen für Deko

Es ist ein magischer Augenblick: Man betritt den Festsaal einer Hochzeit und ist geflasht. Da reiht sich ein Tisch neben den anderen, überzogen mit strahlend weißen Decken und darauf edel glänzendes Geschirr neben prachtvollen Blumenbouquets. Je länger man hinsieht, desto mehr Details erkennt man - von den Kerzen in eleganten Kandelabern über die liebevoll gestaltete Papeterie bis hin zu den kleinen Aufmerksamkeiten in Form von schönen Give-aways für die Gäste. Doch all das, was im Kleinen so bezirzt, ist Teil eines großen Ganzen, eines übergreifenden Konzepts, in dem vor allem eines die entscheidende Rolle für die stimmungsvolle Atmosphäre spielt: der Raum an sich. Dieses Wow, wenn man den Festsaal betritt, einzufangen und seine Magie über den ganzen Hochzeitstag hinweg zu transportieren, ist die Aufgabe einer optimalen Raumgestaltung. Und jetzt schaue man auf das Bild oben. Erstaunlich, nicht war? Um wie viel größer und faszinierter muss das Staunen von Brautpaar und Gästen gewesen sein, die diesen Raum tatsächlich betraten? Es ist nicht irgendeiner. Es war einmal eine Reithalle. Umfunktioniert in einen Eventraum, der unter anderem Hochzeiten ein unvergleichliches und einzigartiges Ambiente schenkt. Zu finden ist er auf Gut Sonnenhausen und so herrlich dekoriert wurde er von Weddingplannerin Sonja Neubert von der Agentur Trauwerk für die Hochzeit von Tina und Thomas.


»Erst vier Monate vor dem Hochzeitstag durfte ich die beiden kennenlernen«, erzählt die Hochzeitsplanerin. »Ich war sofort begeistert von ihrer selbst gestalteten und sogar im Letter Press eigenhändig gedruckten Papeterie. Als Produktionerin hat Tina viel mit Papier zu tun und wollte das Drucken nun endlich mal selber machen«. Doch da gab es noch viel mehr, was Sonja Neubert faszinierte und zugleich herausforderte: nämlich die Hochzeitslocation in Form der wunderschönen historischen Reithalle auf Gut Sonnenhausen. »Wie dekoriert man am besten eine riesige, hohe Decke?«, genau diese Frage stellte sich. Schließlich braucht ein Raum, je größer er ist, Struktur - sonst verliert sich das Ambiente und die Dekoration darunter.

 

In den meisten Fällen, beispielsweise wenn in einer Turn- oder Gemeindehalle gefeiert wird, hängen Brautpaare die Decke mit Bändern oder Stoffbahnen ab. Doch das war in diesem Fall nicht gewünscht und hätte vor allem nicht so schön ausgesehen. So reifte in Sonja Neubert die Idee, einen einzigartigen Schwarm aus Papiervögeln durch den Raum fliegen zu lassen. »Das Brautpaar war sofort begeistert, als ich den Vorschlag nach einer japanischen Origami-Vorlage machte«, erzählt die Weddingplannerin. Und so machte sie sich angesichts der Kürze der Zeit sofort an die Planung und Umsetzung: Sie überdachte die Konstruktion der Aufhängung, bestellte ein riesiges Tragnetz in der Größe von 17 Metern auf 4,5 Meter und dazu sage und schreibe 2,5 Kilometer Nylonschnur. Für die Vögel musste aus Sicherheitsgründen und aufgrund der strengen Brandschutzauflagen in dem historischen Gebäude ein spezielles, schwer entflammbares Papier verwendet werden. Und dann konnte es an die Faltübungen gehen. Aus 50 x 50 Zentimeter großen Papieren entstanden die ersten Flattermänner. »Wir haben verschiedene Vogelfalttechniken ausprobiert«, erzählt Sonja Neubert. »Unsere Favoriten hängte ich zum Test in die Reithalle.« Und das war gut so. Denn aufgrund der besonders warmen und feuchten Temperatur in diesem Sommer folgte nach nur zwei Tagen der Schock: Alle Vögel ließen wegen des fast schon subtropischen Klimas die Flügel hängen. Erst nach vielen weiteren Tests war die Lösung gefunden: mit Holzstäben, die die Flügel verstärkten.

 

Und dann ging es richtig los: Viele helfende Hände falteten fast 60 Stunden lang 500 Papiervögel. »Zwei Tage vor der Hochzeit knotete ich dann mit meinem Team von sechs Personen all diese Vögel in das riesige Tragnetz«, erzählt Sonja Neubert. »Allein dafür benötigten wir einen ganzen Tag.« Denn die Höhe der Reithalle war nicht nur für die Gestaltung eine Herausforderung, sondern machte auch die Montage nicht gerade leicht, zumal Sonja Neubert einen genauen Plan entwickelt hatte, welche Form der Vogelschwarm haben sollte, um möglichst natürlich zu wirken. Doch irgendwann hingen alle Vögel - der komplette Schwarm, der wogend unter dem Hallenhimmel hindurchzog. Der erste Anblick war einfach: Wahnsinn!

Und genau so ein Wahnsinn war auch die Hochzeit von Tina und Thomas: mit 36 Grad im Schatten und unglaublich viel Spaß! Zunächst die Trauung im Standesamt Bad Tölz, bei der der Bräutigam viel zu schnell »Ja« sagte, was zum großen Lacher bei Tina und allen Gästen führte. Dann der total entspannte Nachmittag  auf den Grünflächen, draußen auf Gut Sonnenhausen - mit Spielsachen für die kleinen und größeren Kinder, einem super süßen Foto-Caravan, in dem geniale Bilder entstanden, einem historischen Wasserbottich für die bei solchen Temperaturen viel zu heißen Kinder- und Erwachsenenfüße, guter Live-Musik, einer wunderschönen Hochzeitstorte in Form eines ganz natürlichen Naked Cake und vielen weiteren leckeren Kuchen. Es war, wie es sich das Brautpaar wünschte: »Wir wollten eine entspannte, sommerliche Hochzeitsfeier, die wir ohne Stress und zu hohe Erwartungen mit unseren Freunden und Verwandten genießen können und an die wir uns immer gerne zurückerinnern«, sagt Tina. »Hat geklappt!«

Erst am Abend ging es dann in die besagte Reithalle, durch die der riesengroße Vogelschwarm zog. Sein Anblick alleine führte zur Begeisterung aller Beteiligten. Jeder, der die Halle betrat, war fasziniert von der Anmut der weißen Papiergeschöpfe, die sich leicht und elegant über die Tische hinweg bis unter die Decke erhoben. In Verbindung mit dem außergewöhnlichen, lichtdurchfluteten Ambiente der historischen Reithalle mit ihrem gewölbten Dach und den Holzelementen, den zauberhaft eingedeckten Tischen und den vielen liebevollen Details erschloss sich dem Betrachter ein Anblick, der einen bleibenden Eindruck hinterließ. Der wundervolle, natürliche Blumenschmuck in sattem Grün und Beerentönen ergänzte die Dekoration perfekt. Die Komposition von einzelnen Rosen, Strauchrosen, Lisianthus, Hortensie und Bartnelken verband sich zu einem Arrangement aus Sommerblumen, das perfekt den entspannten Naturcharakter der Hochzeit unterstrich. Auf den Tischen standen als Give-aways kleine Gläschen mit leckerer Beeren-Marmelade, die Thomas‘ Mutter selbst gekocht und abgefüllt hatte. Der Gipfel war schließlich das erlesene Festtagsmenü aus der Küche des Guts Sonnenhausen - alles natürlich ökologisch.

Der Hochzeitstag war also perfekt und doch mit vielen Herausforderungen verbunden: angefangen von der außergewöhnlichen Raumgestaltung in der Reithalle mit dem einzigartigen Papiervogelschwarm bis hin zu den Temperaturen von 36 Grad im Schatten am großen Tag. Herausforderungen zwar - aber eben kein Problem. Denn die Hallendekoration wurde zum Kunstprojekt, das wirklich jeden das Staunen lehrte, und mit großen Sonnenschirmen, Wasserbottichen für die Füße und Eiskaffee statt Cappuccino ließ sich auch die Hitze nicht nur gut, sondern sogar prächtig aushalten! »Wir hatten einen tollen, entspannten Tag mit tollen Gästen, tollem Wetter, sympathischen Dienstleistern, einer traumhaft schönen Vogel-Deko an der Decke, leckerem Essen und viel Spaß während der ganzen Feier.« Mehr brauchen Tina und Thomas gar nicht zu sagen.

 

An der Gestaltung und Umsetzung des Konzepts beteiligt waren:

 

Hochzeitsplanung & Dekoration: Sonja Neubert, Trauwerk, www.trauwerk.de
Fotos: Nicki Schäfer und Nadja Teinze, Blende11 Fotografen, www.blende11.de
Location: Gut Sonnenhausen, www.sonnenhausen.de
Deckendekoration: Trauwerk, www.trauwerk.de & DekoMiete, www.deko-design-team.de
Floristik: Das blühende Atelier, www.das-bluehende-atelier.de
Papeterie: Tina & Thomas Hertz
Druck: Werkstatt Hoeflich, www.werkstatt-hoeflich.de
Hochzeitstorte: Sweet Diva, www.sweetdiva.de
Brautauto: Oldie Garage, www.oldie-garage.com
Fotobox: Fotocaravan, www.foto-caravan.de
Make-up & Haare: Faceline, www.face-line.info
Kleid: Happy Brautmoden, www.happy-brautmoden.de
Anzug: Xuits, www.xuits.com

Brautpaar

1 von 30

Das sind Tina und Thomas.

Brautpaar vor Hochzeitslocation

2 von 30

Und das ist ihre Hochzeits-Location: Gut Sonnenhausen.

Hochzeitseinladung

3 von 30

Ihre Hochzeit möchten Tina und Thomas ganz entspannt und gemütlich, aber eben doch besonders feiern.

Hochzeitspicknick

4 von 30

Relaxt soll es sein - mit Picknick-Empfang im Garten, ...

Hochzeitsfotos

5 von 30

... lustigen Fotos aus dem bereitgestellten Fotocaravan, ...

Hochzeitsauto

6 von 30

... super entspannt, so dass man auch einmal die Schuhe ausziehen kann, ...

Hochzeitsblumen

7 von 30

... sommerlichen Hochzeitsblumen, ...

Hochzeitsempfang

8 von 30

... erfrischenden Getränken ...

Hochzeitstorte

9 von 30

... und einem geschmackvollen Naked Cake als Hochzeitstorte, ...

Hochzeitstrend Naked Cake

10 von 30

... die fruchtig ist und in den Sommer passt.

Brautpaar schneidet Hochzeitstorte an

11 von 30

Eine Feier ganz ohne Stress, geschmackvoll und mit viel Zeit für Freunde und Familie. So viel stand für Tina und Thomas fest. Doch eine Herausforderung gab es noch: ....

Hochzeitslocation Reithalle

12 von 30

... die historische Reithalle, in der auf Gut Sonnenhausen das Fest stattfand. Ihre beeindruckende Höhe brauchte eine beeindruckende Gestaltung.

Raumdeko für Hochzeit

13 von 30

Und so kam der Schwarm aus Papiervögeln ins Spiel, der, über die Köpfe von Brautpaar und Gästen hinweg, seine Bahn durch die Höhe der Halle zog.

Hochzeitstisch

14 von 30

Edel eingedeckt: die runden Festtische, an denen Brautpaar und Gäste Platz nahmen.

Hochzeitspapeterie im Letterpress

15 von 30

Wunderschön: die im Letter Press vom Brautpaar eigenhändig gedruckte Papeterie.

Hochzeitstisch mit Platzkarte

16 von 30

Jedes Detail fügt sich bei dieser Hochzeit harmonisch an das andere.

Hochzeitsdeko mit Papiervögeln

17 von 30

Und darüber schweben die Papiervögel und verleihen dem ganzen Raum eine magische Atmosphäre.

Hochzeitsdekoration Origami

18 von 30

Jeder Vogel wurde nach einer Origami-Vorlage von Hand gefaltet ...

Hochzeitsvögel

19 von 30

... und mit Schnüren an einem riesigen Tragenetz unterhalb der Decke befestigt.

Hochzeits-Give-away

20 von 30

Selbstgemacht: Marmelade als Give-away, natürlich mit einem in Grün gehaltenen Deckelchen, der zum Farbkonzept passt.

Hochzeits-Getränke

21 von 30

Zum Genießen: der Anblick über und auf den Hochzeitstischen.

Hochzeitstisch mit allen Details

22 von 30

Stimmige Inszenierung für einen entspannten, rundum gelungenen Hochzeitstag.

Raumdeko für Hochzeit

23 von 30

Viele helfende Hände falteten fast 60 Stunden lang die 500 Papiervögel.

Hochzeitsvögel als Raumdeko

24 von 30

Alleine fürs Aufhängen benötigte ein Team von sechs Personen einen ganzen Tag.

Hochzeitsmenü

25 von 30

Einfach lecker: das Hochzeitsmenü mit regionalen Köstlichkeiten.

Hochzeitsbilder vom Brautpaar

26 von 30

Für Tina und Thomas war es ein rundum gelungener, ein perfekter Hochzeitstag.

Hochzeitsfotoshooting

27 von 30

Selbst das Wetter meinte es mit Temperaturen um die 30 Grad mehr als gut mit den beiden.

Brautpaar mit Brautstrauß

28 von 30

Für die Hochzeitsfotos war das tolle Wetter jedenfalls auch perfekt!

Brautschuhe und Brautstrauß

29 von 30

An die farbliche Stimmigkeit hat der Bräutigam sogar mit seinen Strümpfen gedacht!

Brautpaar beim Hochzeitsspaziergang

30 von 30

Besser konnte der Hochzeitstag für Tina und Thomas also nicht verlaufen.