Bawah in den Anambas

Echter Geheimtipp

Abseits aller Menschenmassen, tatsächlich unberührte, vor vielfältigem Leben strotzende Natur, Lagunen wie aus dem Bilderbuch, einsame Strände: Klingt, als würden wir aus dem »Atlas der erfundenen Orte« zitieren, aber aus irgendeinem Grund haben es die Anambas geschafft, weitestgehend unentdeckt zu bleiben, obwohl sie gar nicht so weit von der Zivilisation, in diesem Fall der Millionenmetropole Singapur, entfernt sind. Diese Inseln sind ein Traum für Menschen, die eine lange und manchmal komplizierte Anreise nicht scheuen, wenn an deren Ende ein Once in a lifetime-Erlebnis winkt, unverfälschte Natur und atemberaubende Landschaften.
Ganz im Süden der Anambas liegt das Mini-Archipel Bawah, das aus sechs kleinen Inseln mit drei unbeschreiblich schönen Lagunen und 13 Traumstränden besteht. Es ist ein unbewohntes Meeresschutzgebiet, in dem Fischen oder auch nur Anker werfen verboten ist, um die Unterwasserwelt zu bewahren. In diesem Garten Eden hat vor kurzem ein Resort eröffnet, das ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist und in dem der Luxus vor allen Dingen aus einem authentischen Naturerlebnis besteht. Maximal 70 Gäste gleichzeitig beherbergt das Bawah Reserve in 35 Suiten und Stelzenbungalows. Wer sich Flitterwochen in diesem einzigartigen Resort gönnt, kehrt mit unvergesslichen Eindrücken zurück: Ausflüge in die faszinierende Unterwasserwelt der Korallen, Begegnungen mit Schildkröten oder ein Spaziergang im unberührten Urwald nimmt man als Erinnerungen an das Paradies mit nach Hause.

www.bawahreserve.com
amazinganambas.com

1 von 5

2 von 5

3 von 5

4 von 5

5 von 5