Statistik

Bräute werden älter

Langfristiger Trend

Die Zahl der Eheschließungen lag in den 1980er und 1990er Jahren bei durchschnittlich 45.000 pro Jahr. Nach dem im Jahr 2001 erreichten Nachkriegs-Minimum (34.213) wurden in den 2000er Jahren durchschnittlich 37.000 Ehen geschlossen. Von 2010 bis 2015 schwankten die jährlichen Eheschließungszahlen zwischen 36.000 und 41.000.
2016 erfolgten insgesamt 44.890 Eheschließungen, um 388 bzw. 0,9% mehr als 2015.

Das mittlere Erstheiratsalter stieg im Jahr 2016 seit Anfang der 1990er Jahre bei den Frauen von 24,3 auf 30,3 Jahre und bei den Männern im gleichen Zeitraum von 26,5 auf 32,6 Jahre.
 
Jahresergebnisse

In fünf Bundesländern wurden 2016 mehr Ehen geschlossen als im Jahr davor. Die deutlichsten Anstiege wurden dabei in Salzburg (+5,4%) und in Wien (+4,1%) verzeichnet, gefolgt von Tirol (+2,5%). Unterdurchschnittlich stiegen die Eheschließungszahlen in Niederösterreich (+0,6%) und im Burgenland (+0,4%), und weniger Eheschließungen als 2015 wurden nur in Oberösterreich und in Vorarlberg (je -1,9%) sowie in der Steiermark und in Kärnten (je -1,3%) registriert.

Der höchste Anteil beiderseitiger Erst-Ehen wurde in Tirol und in Salzburg (je 75,3%) verzeichnet, der niedrigste im Burgenland, wo nur 62,8% der beiden künftigen Ehepartner vor der Eheschließung ledig waren.

Am jüngsten bei ihrer Erstheirat waren Männer in Wien mit 31,7 Jahren und Frauen in Niederösterreich mit 29,6 Jahren. Am ältesten waren erstmalig heiratende Brautleute in Kärnten (Männer: 34,0 Jahre, Frauen: 31,6 Jahre).

Die meisten Eheschließungen erfolgten im Jahr 2016 in den Monaten Juni (6.153), gefolgt von Juli (5.925) und August (5.906). Am Samstag, den 3.09.2016 heirateten die meisten Ehepaare an einem Tag und zwar insgesamt 935 Paare und damit fast fünf Mal so viel wie an einem durchschnittlichen Tag im September. Weitere beliebte Hochzeitstage waren auch jeweils Samstage und zwar an zweiter Stelle der 16.7.2016 mit 909 Eheschließungen gefolgt vom 4.6.2016 mit 830 Trauungen.

Statistische Kuriositäten

Das älteste Brautpaar war im Jahr 2016 ein 83-jähriger Mann, der eine 84-jährige Frau heiratete, zusammen waren beide 167 Jahre alt. Den größten Altersunterschied zwischen den Brautleuten gab es mit 55 Jahren zwischen einem 78-jährigen Bräutigam und seiner 23-jährigen Braut. Den maximalen umgekehrten Altersunterschied gab es mit 33 Jahren bei der Hochzeit einer 62-jährigen Frau mit einem 29-jährigen Mann.

Bei 14 Eheschließungen waren Braut und Bräutigam jeweils auf den Tag genau gleich alt, ein Paar davon heiratete an ihrem gemeinsamen Geburtstag. 14 weitere Brautpaare unterschiedlichen Alters heirateten an ihren gemeinsamen Geburtstagen.