Hochzeitstanz mal anders

Fest-Idee

Hochzeitstanz mal anders

HOCHZEIT: »Hochzeitstanz mal anders«: Was darf man darunter verstehen?

Birgit Urbanek: Der Name verrät eigentlich schon alles. Heutzutage muss es nicht immer Walzer sein. Ich stelle individuelle Choreographien für Brautpaare zusammen, um damit die Hochzeitsgesellschaft zu überraschen! Seien es tolle Moves zu einem Lieblingssong, ein unterhaltsames Medley mit Wow-Effekten, ein Flashmob mit Freunden oder eine Polterabend Choreographie, mit der am Hochzeitstag der Bräutigam überrascht wird.

HOCHZEIT: Wie bist du auf die Idee gekommen, gerade das zu machen?


Birgit Urbanek:
Auf der Hochzeit meiner besten Freundin hat sich das Brautpaar gegenseitig ein Lied gesungen - beide sind professionelle Musiker. Das war so berührend und authentisch, dass mein damaliger Verlobter gesagt hat »und wir tanzen auf unserer Hochzeit«, da dies seit Kindesbeinen an meine große Leidenschaft ist! Jahre später haben wir einen spektakulären Hochzeitstanz auf das Parkett gelegt. Ich habe gemerkt, dass das in den USA bereits ein großer Trend ist und habe mich kurz darauf selbstständig gemacht.

HOCHZEIT:
Was sagst du zu  dem Trend »Crazy Wedding Dance«?

Birgit Urbanek: Auf YouTube findet man unzählige Beispiele. Gute und weniger gute. Ich persönlich finde es schade, wenn das Potential der Tänze nicht ausgeschöpft wird. Ich lege großen Wert auf einen gut durchdachten Spannungsbogen in der Inszenierung und auf die Authentizität des Brautpaars. Einfach irgendetwas nachzutanzen wirkt oft peinlich. Mit ein paar Tricks und Techniken können wir jedoch das Publikum zum Staunen bringen.

HOCHZEIT: Manche Leute sind echte Tanzmuffel. Kannst du auch diesen Paaren helfen?

Birgit Urbanek: Viele meiner Kunden kommen aus diesem Grund zu mir. Ich habe gerade für diese Paare spezielle Konzepte und Ideen zur Hand.

HOCHZEIT: Wo finden die Tanzproben statt?

Birgit Urbanek: Als mobile Tanzchoreographin so gut wie überall - on- und offline. Persönlich jedoch hauptsächlich im Raum Wien und Niederösterreich. Seit kurzem biete ich auch online Lernvideos an.

HOCHZEIT: Dein Job klingt sehr spannend. Was erlebst du in deiner Tätigkeit?

Birgit Urbanek:
Interessant ist, wer schlussendlich die Führung übernimmt! So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sehen auch die Projekte aus. Und das ist das Schöne an der Sache.

  • Fußball Profis, die bestimmt keine zwei linken Beine haben
  • der Hip Hop-begeisterte Schwiegerpapa, der mit der Braut tanzt, um seinen Sohn zu überraschen
  • wilde, romantische Tänze - auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren
  • internationale Pärchen, die mit ihren Kids eine Pop-Einlage einstudieren
  • und nicht zuletzt großartige Freunde, die das Brautpaar mit einem Flashmob unterstützen


HOCHZEIT:
Welches Ziel hast du für dein Unternehmen?

Birgit Urbanek:
Der Hochzeitstanz meiner Kunden soll ein einzigartiges, individuelles Erlebnis sein, das für immer in Erinnerung bleibt.

HOCHZEIT: Was möchtest du zukünftigen Brautpaaren mit auf den Weg geben?

Birgit Urbanek:
Zeigt auf eurer Hochzeit im wahrsten Sinne des Wortes, was euch bewegt! Perfektion steht nicht im Vordergrund. Der Spaß an der Sache ist das Wichtigste, jedoch sollten Peinlichkeiten vermieden werden. Mit einer individuell einstudierten Choreographie übertrifft die Verpflichtung des »ersten Tanzes« nicht nur alle Erwartungen der Gäste, ihr profitiert auch von einer schönen gemeinsamen Zeit.

www.tanz-choreo.at