Feiern

Hochzeitsjubiläen

Den Hochzeitstag sollte man eigentlich alle Jahre wieder wenn nicht groß feiern, so doch in irgendeiner Weise "begehen". Indem man ein kleines Geschenk parat hat, zusammen essen geht oder sonst irgendetwas Schönes macht, das dieses Datum aus dem Alltag heraushebt. Vielleicht gönnt man sich ja sogar ein romantisches Wochenende in der Location, wo man vor 1, 2, 3, 4, 5 ... Jahren das Jawort gefeiert hat - inklusive Übernachtung in der Hochzeitssuite.
Das "groß Feiern" mit Gästen, Festmenü und Tanz beginnt normalerweise erst mit Silberhochzeit nach 25 Jahren, manche fangen auch nach zehn Jahren anlässlich der Rosenhochzeit damit an.
Aber nicht nur die klassischen Jubiläen tragen sprechende Namen wie "Silberne", "Goldene" oder "Diamantene Hochzeit". Auch vielen der kleineren Jahrestage haben die Menschen seit jeher Namen gegeben - die übrigens regional durchaus unterschiedlich sein können, weshalb die Benennungen in unserer kleinen Auflistung in der Bilderbox auch nicht in Stein gemeißelt sind.
Klicken Sie sich durch "75 Jahre Ehe"!

Wer noch mehr Grund zum Feiern sucht, den können wir beruhigen: Für fast jeden Hochzeitstag gibt es einen sprechenden Namen: Da gibt es die Plastikhochzeit nach zwei Jahren, die Bernsteinhochzeit nach vier oder die Ochsenhochzeit, wenn sich nach fünf Jahren noch kein Nachwuchs eingestellt hat. Es gibt eine Saphir- (16) und eine Türkishochzeit (18), eine Satin- (24) oder eine Samthochzeit (29). Besonders in Norddeutschland bekannt ist die Petersilienhochzeit nach 12,5 Jahren, die sozusagen die Halbzeit bis zur Silberhochzeit markiert. In manchen Gegenden ist es Brauch, dass sich Gäste an diesem Datum selbst einladen und mit Essen und Getränken – und einem Sträußchen Petersilie – beim Jubelpaar auftauchen.

Man sieht: Jeder Hochzeitstag ist ein Grund zu feiern!

1 von 17

Baumwollene Hochzeit

In manchen Gegenden auch Papierne Hochzeit genannt, was wohl andeuten soll, dass eine so junge Ehe noch recht anfällig für Störungen und Risse ist.

2 von 17

Lederne Hochzeit


Das festere Material als Namensgeber soll wohl heißen, dass die Ehe sich nach drei Jahren schon etwas eingespielt hat.

3 von 17

Hölzerne Hochzeit

Wenn sie (in Süddeutschland) gefeiert wird, dann wird gern mit Holzspänen oder hölzernen Figuren dekoriert.

In Norddeutschland feiert man die Hölzerne Hochzeit nach 10 Jahren, nach 5 Jahren Rosenhochzeit, falls sich schon Nachwuchs eingestellt hat. Wenn nicht, spricht man etwas boshaft von der Ochsen-, Windbeutel- oder Gummihochzeit.

4 von 17

Kupferhochzeit


Wer die feiert, hat das verflixte siebente Jahr überstanden und darf seiner Ehe einiges an Beständigkeit zutrauen.

5 von 17

Blecherne Hochzeit


Manche sagen, man feiere mit ihr 8 Jahre Leben aus der Konservendose.

6 von 17

Rosenhochzeit


Jetzt steht die Ehe in voller Blüte. Was man zu diesem Anlass schenkt, versteht sich von selbst.

In Norddeutschland wird nach 10 Jahren die Hölzerne Hochzeit gefeiert.

7 von 17

Gläserne Hochzeit


Nach 15 Jahren sollte die Ehe sich wohl so gut eingespielt haben, dass eine gewisse Klarheit herrscht.

Manchmal wird sie auch Plünnen- oder Lumpenhochzeit genannt, weil der erste Satz Wäsche, den die Braut als Mitgift mit in die Ehe gebracht hat, jetzt verschlissen sein dürfte und ersetzt werden muss.

8 von 17

Porzellanhochzeit


Aus Anlass dieses Hochzeitstages kann man seinen Geschirrschrank durchforsten und überflüssiges Porzellan entsorgen, indem man es zerschlägt. Unterdrückter Groll und Zwistigkeiten in der Ehe sollen damit gleich mit zerschlagen werden.

9 von 17

Silberhochzeit


Das ist der erste Hochzeitstag, der auf jeden Fall richtig groß, fast wie die weiße Hochzeit, gefeiert wird mit einer Zeremonie in der Kirche, Festmenü und Tanz bis in den Morgen.

10 von 17

Perlenhochzeit


Nach 30 Jahren hat sich die Ehefrau eine Perlenkette verdient. Auch der Gatte bekommt ein nettes Dankeschöngeschenk.

11 von 17

Leinwandhochzeit


Wird in manchen Gegenden auch Korallenhochzeit genannt.

12 von 17

Rubinhochzeit


Wer möchte, kann an diesem Hochzeitstag seine Eheringe mit einem kleinen Rubin aufwerten.

13 von 17

Goldene Hochzeit


Auch dieser Tag wird wie die Silberhochzeit wieder groß gefeiert mit allen Freunden und Verwandten. Der Hauseingang des Paares wird von den Nachbarn mit Tannenzweigen geschmückt, an denen Papierblumen und goldene Bänder befestigt sind.

14 von 17

Diamantene Hochzeit


Der Diamant steht für Liebe und unverbrüchliche Treue: ein passendes Symbol nach 60 Jahren Ehe.

15 von 17

Eiserne Hochzeit


65 Jahre ist man zusammen durch Dick und Dünn gegangen und hat eisern an seinem Eheversprechen festgehalten.

16 von 17

Gnadenhochzeit


So viele Jahre glücklich miteinander erlebt zu haben in guten wie in schlechten Zeiten, das darf man eine Gnade nennen.

Wird manchmal auch als Platinhochzeit benannt, nach dem wertvollsten Edelmetall.

17 von 17

Kronjuwelenhochzeit


Auch das ist wieder ein Jubiläum, das man groß feiern darf.