Foto: c_lumenesca-Fotolia/ Vorschaubild: c_micromonkey-Fotolia

Was bei Hochzeiten alles schiefgehen kann

Weddingplanner packen aus

 

Organisation ist alles! Dieser Grundsatz gilt für alle Events, insbesondere für Hochzeiten. Die meisten Paare haben große Erwartungen an ihren Festtag. Da ist es kein Wunder, dass bei Missgeschicken schnell Panik ausbricht. Was die häufigsten Hochzeitspannen sind, wie man diese vermeiden kann und was Hochzeitsplaner alles tun, um den Tag zu retten, erfahren Sie hier.

 

An alles gedacht, den Ausweis vergessen

 

Wer vergisst die Ausweispapiere mitzubringen oder erst bei der Trauung feststellt, dass diese abgelaufen sind, muss schnell improvisieren. Denn ob man nach Hause sprintet oder noch spontan eine Verlängerung der Papiere beantragt, in jedem Fall geht Zeit verloren, die Gäste werden unruhig und im schlimmsten Fall kann die Trauung nicht stattfinden, da der Standesbeamte einen weiteren Termin wahrnehmen muss. Nicht ganz so tragisch, aber dennoch ärgerlich wird es, wenn das Brautpaar die Eheringe vergisst. Wer nicht schnell genug für Ersatzringe sorgen kann, muss auf die schöne Tradition verzichten. Rechtskräftig ist die Trauung dennoch.

 

Zu schön, um stabil zu sein

 

Ein Traum aus Tüll, eine lange Schleppe, ein weiter Reifrock. Das Hochzeitskleid soll der Braut schmeicheln, zum Ambiente passen und Prinzessinnenträume wahr werden lassen. Reißfest und stabil sind dagegen Eigenschaften, die selten mit Brautkleidern in Verbindung gebracht werden. Dabei sind Hochzeiten mit jeder Menge Möglichkeiten gespickt, sich das Kleid zu demolieren. Ob jemand auf den weiten Saum tritt, die Braut beim Aussteigen aus dem Auto hängen bleibt oder der Sitznachbar versehentlich das Stuhlbein auf dem Rock platziert, schnell ist das Kleid an einer Stelle gerissen. Auch für Flecken ist die weiße Robe recht anfällig. Wenn sich eine Taube auf dem Kleid erleichtert, die Gäste mit ungewaschenem Reis werfen oder die Braut vor Nervosität beim Festessen kleckert, dann ist es schnell für alle sichtbar. Zur Sicherheit können Nadel, Faden und Fleckenstift zur Feier mitgebracht werden.

 

Gäste-Chaos

 

Die Hochzeit sollte der schönste Tag im Leben sein. Freunde und Verwandte treffen sich, um gemeinsam das Brautpaar zu feiern und sich an ihrem Glück zu erfreuen. Leider kommt es häufig vor, dass sich einzelne Gäste unangebracht verhalten und so den Anderen die Freude verderben. Schon bei der Tischordnung wird so mancher Tumult verhindert, wenn Streithähne weit auseinander gesetzt werden. Wer vorsorglich festlegt, welcher hilfsbereite Gast sich im Fall der Fälle um Betrunkene oder ungebetene Gäste kümmert, spart sich einigen Stress. Für die Kinder-Betreuung sollte nicht zuletzt den Eltern zuliebe gesorgt werden.

 

Was? Wann? Wo?

 

Ein fehlender Zeitplan sorgt für Unruhe. Wenn die Hochzeitsgesellschaft nicht weiß, wann man sich wo zu treffen hat und welche Aktion als nächstes ansteht, kann allgemeine Verwirrung schnell in Lustlosigkeit umschlagen. Am Besten ist es, die Gäste bereits im Voraus über den Ablauf zu informieren und mit den Einladungen eine genaue Wegbeschreibung zu den Hochzeits-Locations zu verschicken.

 

The Sound of Silence

 

Die Musikanlage streikt, die Band steckt im Stau oder die CD mit dem Lied zum Eröffnungstanz ist verkratzt. Musik trägt einen großen Teil zur ausgelassenen Feierstimmung der Festgesellschaft bei. Fällt sie aus, ist die Stimmung schnell dahin. Auch wenn die Vermieter des Veranstaltungssaals ein hoch modernes Sound-System versprechen, sollte zur Sicherheit ein tragbarer CD-Player eingepackt werden. Das Lied zum Eröffnungstanz auf zwei verschiedene CDs zu brennen, kann auch nicht schaden.

 

Die Hochzeitsplaner Ulrich Knieknecht von JaSager Berlin und Daniele Jost aus der Agentur Traumhochzeit erklären, wie bedeutend eine professionelle Hochzeitsorganisation ist und warum es sich gerade für Paare mit kleinem Budget lohnt, sich einen Wedding-planner ins Boot zu holen:

 

HOCHZEIT: Wem würden Sie empfehlen einen Hochzeitsplaner zu engagieren?

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Ein Hochzeitsplaner empfiehlt sich vor allem, wenn man zeitlich absehen kann, dass man die gut 50 Stunden Planungsaufwand nicht aufbringen kann (Paare brauchen in der Regel drei Mal so lange wie Profis), da man z.B. beruflich stark eingebunden oder gerade Mutter geworden ist. Ebenso wenn man selbst zu Perfektionismus neigt und daher absehbar ist, dass die Planungszeit sehr aufreibend statt voller Freude sein wird. Natürlich auch, wenn man sich auf wirklich gute Servicepartner berufen möchte und den "Wow"-Effekt bei seinen Gästen durch viele wundervolle Ideen und Details erzeugen möchte. 

 

HOCHZEIT: Was ist der größte Vorteil, wenn man einen Hochzeitsplaner engagiert statt alles selbst zu planen?

 

JASAGER-BERLIN: Die Paare sparen unheimlich viel Zeit und haben nicht den ganzen Stress vor der Hochzeit. Wir selektieren z.B. die Locations und die Paare schauen sich dann nur Locations an, die auch wirklich für sie in Frage kommen. Auch eine Betreuung am Hochzeitstag empfehlen wir, das gibt dem Paar viel mehr die Möglichkeit, sich an ihrem großen Tag voll und ganz auf sich und seine Gäste zu konzentrieren und die eigene Hochzeit zu genießen.

 

HOCHZEIT: Was kann schief gehen, wenn man alles selbst organisiert?

 

JASAGER-BERLIN: Man kann vor allem am Hochzeitstag selbst furchtbar gestresst sein, wenn man alle Dienstleister selber koordiniert oder 15 Minuten vor der Trauung noch die Blumendeko selbst arrangiert. Das sollte man wirklich in Profihände geben. Zudem heiraten die meisten ja zum ersten Mal und haben dadurch natürlich nicht alles in Blick. Gibt es im Außenbereich Sonnen- bzw. Regenschutz? Wird beim Catering an Vegetarier bzw. Allergiker gedacht? Ist der Tagesablauf so durchgeplant, dass keine großen Lücken entstehen und die Gäste sich womöglich langweilen? All dies muss beachtet werden.

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Zeitläufe werden oftmals nicht gut eingeschätzt ("Wie lange dauert es eigentlich bis 100 Gäste an der Kirche gratuliert haben?") und kleine Details aus Unerfahrenheit einfach übersehen ("Hat die Location die Möglichkeit, die Hochzeitstorte zwischenzukühlen?, "Schließt die Küsterin rechtzeitig auf, damit Organist und Sängerin noch einmal proben können, bevor die Gäste kommen?" ...)

 

HOCHZEIT: Gibt es auch Hochzeitsplaner für Paare mit kleinem Budget?

 

JASAGER-BERLIN: Auf jeden Fall! Wir bieten neben der Komplettorganisation auch immer eine Teilorganisation der Hochzeit an. Wir beginnen meist mit der Locationfindung, und dann wird die Hochzeit Schritt für Schritt weitergeplant, immer auch mit dem Blick aufs Budget des Paares. Wir empfehlen sogar Paaren, die wenig Budget haben, sich genau zu überlegen, was ihnen besonders wichtig ist, und worauf sie notfalls verzichten könnten.

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Gerade uns als Agentur Traumhochzeit ist es sehr wichtig, immer und immer wieder aufzuzeigen, dass der Hochzeitsplaner nicht nur etwas für Stars und Sternchen ist. So haben wir z.B. extra für Paare mit kleinem Budget eine "Hochzeit zum Festpreis" entwickelt, um eine ganz hohe Budgetsicherheit zu haben. Da gibt es Hochzeitsfeier inkl. Buffet, Getränken, DJ, Torte, Tischdeko, Brautstrauß und den Hochzeitsplaner schon für feste 99.- pro Gast!

 

HOCHZEIT: Ist ein Hochzeitsplaner im Idealfall ein guter Geist, den weder Gäste noch Hochzeitspaar bemerken?

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Unbedingt! Daher finde ich es persönlich besonders schade, dass in gewissen Fernsehsendungen der Hochzeitsplaner mehr als das Brautpaar im Mittelpunkt steht. Bei einem guten Hochzeitsplaner merkt man einfach nur, "dass irgendwie alles perfekt ineinander passt". Auch wir können den Lauf der Welt nicht aufhalten und Pannen passieren. Entscheidend ist nur, dass niemand außer uns etwas davon bemerkt!

 

HOCHZEIT: Sind Hochzeitsplaner immer spontan und kommunikativ wenn es darum geht, die Hochzeit zu retten?

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Beides ist eine absolute Grundvoraussetzung, denn nicht selten muss man auch mal zwischen Dienstleistern vermitteln oder eine aufgebrachte Erbtante, der die Sitzordnung nicht gefällt, beschwichtigen.

 

HOCHZEIT: Kann ein Hochzeitsplaner eine Hochzeit davor bewahren, dass sie schief geht?

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Nein, aber er kann dafür sorgen, dass das "Schiefgehen" entweder keinem auffällt oder so wirkt als wäre es genau so eingeplant gewesen.

 

JASAGER-BERLIN: Wir haben zumindest noch keinen "Totalreinfall" erlebt und selbst bei schlechtem Wetter schon wunderschöne Hochzeiten begleitet. Wichtig ist einfach, dass man weiß, was einem bei der eigenen Hochzeit wichtig ist. Wenn ich nur mit 40 Gästen feiere, und davon tanzt keiner gern, dann spare ich mir den DJ, lege eher auf ein hochwertiges Menü wert und brauche mich später nicht ärgern, wenn die Tanzfläche leer bleibt.

 

HOCHZEIT: Wie viel Entscheidungsspielraum sollte man dem Hochzeitsplaner überlassen?

 

AGENTUR-TRAUMHOCHZEIT: Es ist immer EURE Hochzeit. Ein Hochzeitsplaner leitet euch nur mit gezielten Fragen und Vorschlägen dorthin, eure eigenen Wünsche (die manch einem Paar vorab noch gar nicht bewusst sind) ans Tageslicht zu bringen und sie schließlich für euch zu realisieren.

 

JASAGER-BERLIN: Eine Hochzeit ist immer ein Gemeinschaftswerk von Paar und Planer. Wichtig ist, dass das Paar uns vertraut. Wir schlagen z.B. zwei Fotografen vor und das Paar entscheidet sich dann für einen. Das ist unser Job: Wir selektieren Locations, Fotografen, Floristen etc. nach den Wünschen und dem Budget des Paares und stellen eine Auswahl zusammen. Die endgültige Entscheidung liegt natürlich beim Paar.

 

 

In der folgenden Infografik berichten die Hochzeitsplaner von den größten Hochzeitspannen, die sie miterlebt haben: