Foto: Andreas Lutz, www.xanderhof-studios.com

Jessy & Andi

Rockstar-Hochzeit

Jessys und Andis gemeinsame Liebe ist die Rock- und Goth-Musik. Da ist es kein Wunder, dass die beiden ihre Hochzeit unter dem Motto „Rockstarhochzeit" feierten. Neben den vielen musikalischen Highlights war auch die Deko eines Rockstars würdig. Zwischen den roten und weißen Rosen, schmückten Jack Daniels Flaschen als Kerzenhalter, Totenköpfe, schwarze Federn und schwarzes Efeu das Fest.

 

Die Hochzeit begann mit der Ankunft der Braut und Brautjungfern in der stilechten weißen Stretchlimo. Jessys schulterfreies Tüll-Ballkleid mit Schleppe hatte sie sich schon lange vor ihrem großen Tag erträumt. Als sie das Traumkleid aus ihrer Phantasie schließlich in den USA suchte und fand, war die Freude riesig. Auch Andi war gerührt von dem Traum aus Tüll. Beim Einmarsch sah er Jessy zum ersten Mal in dem mit Pailletten und Silber bestickten Traumkleid. Auch für Jessy war Andis Look eine Überraschung. Doch war ihr klar, dass ihr Rockstar-Ehemann nicht in einem „Standard-Anzug" auftauchen würde. Andi zeigte mit seinem Gehrock mit Stehkragen und dem weißen Plastron Persönlichkeit. Passend zu dem rockigen Hochzeitsmotto kombinierte er sein Outfit mit schwarzen Stiefeletten von Lagerfeld und Totenkopf-Manschettenknöpfen.

 

Der Einmarsch der Braut an der Seite ihres Vaters war bereits das erste musikalische Highlight des Tages. Ehrengast „Ritchy Kelly" spielte am Klavier „November Rain" von „Guns N’Roses", ein Lied das selbst mit einem Hochzeits-Musik-Video berühmt wurde. Die freie Trauung konnte dank strahlendem Sonnenschein auf der Bühne im Garten stattfinden. Als musikalische Untermalung der Glückwünsche hatte Andi zu Jessys Überraschung eine Mexikanische Mariachiband engagiert. An der rockig geschmückten Festtafel wurden die Gäste von Totenköpfen, Jack-Daniels-Kerzenständern und einem eigenen, personalisierten VIP-Backstage-Pass empfangen. Die kreativen Motto-Tischkarten nahmen die Gäste abends als Erinnerung an die außergewöhnliche Feier mit nach Hause. Die dreistöckige Hochzeitstorte rockte mit Mustern und Verzierungen im Tim-Burton-Stil die Gaumen der Gäste. Die Tortenfigur war eine liebevolle Miniaturdarstellung des untoten Liebespaares aus dem Film „The Corps Bride", das an einem „Sargklavier" auf dem Friedhof musiziert.

 

Leider begann es zu nieseln, während die Gäste Kaffee und Kuchen genossen, sodass das Hochzeitsshooting im menschenleeren Freibad bei Regen stattfinden musste. Doch Jessy und Andi nahmen es gelassen. „Versucht alles, was schiefgeht, mit Humor zu nehmen", empfehlen die beiden allen Hochzeitspaaren, „später lacht ihr sowieso darüber".

 

Nachdem die Gäste auf den bereitgestellten Instrumenten zusammen musizieren durften, wurde das viergängige Festmenü aufgetischt. Die Gurken/Kresse-Suppe mit eingelegtem Räucherlachs bekam jeder an den Platz gebracht, während man sich vom Vorspeisenbuffet mit allerlei Leckereien wie Roastbeef und Lachstartar bedienen konnte. Beim dritten Gang hatten die Gäste die Wahl zwischen Rinderlende mit Steinpilzravioli, gegrilltem Wolfsbarschfilet mit Wildreis und Ravioli mit Gemüse und Pinienkernen. Das Dessert war eine Variation aus Parfait von Safran und Pistazien, Schokoladen-Mango-Tiramisu und gratinierten Früchten.

 

Nach dem Dinner konnte die Hochzeitsparty beginnen. Das Brautpaar eröffnete die Tanzfläche mit einem klassischen Walzer zur Musik aus der berühmten Tanzszene aus „Pulp Fiction". Dann griffen Braut und Bräutigam selbst zu den Instrumenten und performten live für ihre Freunde Musik zum Tanzen.

 

„Lasst euch von niemandem in eure Pläne reinreden", empfehlen Jessy und Andy allen, denen die Hochzeit noch bevorsteht, „verwirklicht eure Wünsche, so wie ihr es euch vorstellt, egal was die anderen sagen". Und nicht zu vergessen: „Fangt so früh wie möglich mit der Vorbereitung an! Je später ihr mit der Vorbereitung beginnt, desto mehr Kompromisse müsst ihr machen."

1 von 30

"Für uns war es die perfekte Hochzeit", da sind sich Jessy und Andi einig. An ihrer Rockstarhochzeit, zu der sie sich von Tim-Burton-Elementen inspirieren ließen, würden die beiden "absolut nichts ändern wollen."

2 von 30

Im Garten der Villa Floßlände in München wurde die freie Trauung zelebriert und die Hochzeit gefeiert. "Uns war es wichtig, in einer intimen, familiären und stressfreien Atmosphäre zu heiraten", erklärt Jessy, die sich in dem Garten mit der großen Fest-Terrasse gleich wohl fühlte.

3 von 30

"Wir wollten eine Hochzeit, die einen individuellen Bezug auf uns hat", sagt Andi. Der gemeinsamen Liebe zur Goth-Musik verlieh das Hochzeitspaar in der Deko Ausdruck. So wurden weiße Jack-Daniels-Flaschen zu Kerzenhaltern umfunktioniert und die Festtafel mit Totenköpfen geschmückt.

4 von 30

Die Hochzeitsgäste sollten sich wie "Very Important People" im Backstage-Bereich eines Rockkonzerts fühlen.  

5 von 30

Auch die feierlich roten Outfits der Brautjungfern passten perfekt in das Farbmotto.

6 von 30

Mit besten Wünschen und Autogrammen konnten sich die Gäste auf dem Hochzeitsherz verewigen.

7 von 30

Bei strahlendem Sonnenschein wurde Jessy ganz klassisch von ihrem Vater durch die Reihen der Hochzeitsgäste zu ihrem Bräutigam geführt. "Das war der schönste Augenblick für mich", erinnert sich Andi, "als unser Freund Ritchy "November Rain" am Klavier angestimmt hat und ich Jessy zum ersten Mal in ihrem wunderschönen Kleid sah."

8 von 30

"Als Andi mir bei der Zeremonie sein selbst verfasstes Trauversprechen vorlas, das war für mich der schönste Augenblick", erzählt Jessy.  

9 von 30

Die Hochzeits-Location bot Naturromantik vom Feinsten. Die Sonne schien, die Bäume spendeten Schatten und neben der Bühne plätscherte der Bach fröhlich vor sich hin.

10 von 30

An der Festtafel durften sich die Gäste noch einmal wie VIPs fühlen. "Die Tischkarten waren gleichzeitig kleine personalisierte Backstage-Pässe zum Umhängen. Die Gäste nahmen die persönlichen Give-aways nach der Feier als Andenken mit nach Hause", erzählt Andi.

11 von 30

Warum sich die beiden bei der Tisch-Deko für weiße, statt für die klassischen schwarzen Jack-Daniels-Flaschen entschieden haben? "Mit der weißen Farbe wollten wir das klassische Hochzeitselement, die Farbe Weiß, wieder aufgreifen", erklärt Jessy.

12 von 30

"Bei der Trauung hat eine gute Freundin von uns live das Lied "Halleluja" gesungen. Das hat mich sehr berührt", gesteht Jessy.

13 von 30

Auch zu einer sonst eher unkonventionellen Feier, gehört das Tauschen der Ringe.

14 von 30

In Siegerpose zeigt Andi seine Freude, als es heißt: "Sie dürfen die Braut jetzt küssen".

15 von 30

Das gibt es nur auf einer Rockstar-Hochzeit: Dem frisch gebackenen Ehepaar gratuliert auch ein grinsendes Luft-Skelett.  

16 von 30

Die original Mexikanische Mariachi-Band war eine Überraschung, die Andi für Jessy und die Gäste heimlich organisiert hatte.

17 von 30

Das Festmenü war bereits ein Fest für sich: Neben einem Teller Gurken-Kresse-Suppe mit eingelegtem Räucherlachs, gab es am Vorspeisenbuffet Roastbeef, Lachstartar und diverse andere Leckereien. Beim Hauptgang hatten die Gäste die Wahl zwischen gebratener Rinderlende und gegrilltem Wolfsbarschfilet. Die Dessertvariation war ein Gedicht aus Safran-Pistazien-Parfait, Schokoladen-Mango-Tiramisu und gratinierten Früchten in Mandelhaube.   

18 von 30

So sieht eine ausgelassene Hochzeitsgesellschaft aus: Reißt die Hände in die Luft und schreit "Rock' n Roll!" 

19 von 30

Die dreistöckige weiße Hochzeitstorte mit Mustern und Verzierungen im Tim-Burton-Stil war ein Kunstwerk, fast zu schön, um gegessen zu werden. Die Tortenfiguren waren Miniaturversionen des Liebespaares aus dem Film "Corps Bride".  

20 von 30

Die essbaren Figürchen, die auf der Torte thronen, sind in der Friedhof-Szene abgebildet, als sie auf dem "Sarg-Klavier" musizieren.  

21 von 30

"Einen Standard-Anzug hätte niemand von Andi erwartet", lacht Jessy. Mit dem schwarzen Stehkragen-Gehrock und den Totenkopf-Manschettenknöpfen konnte er umso besser seinen individuellen Charakter ausdrücken.

22 von 30

Das Wetter spielte bei dem Foto-Shooting im Schwimmbad zwar nicht mehr mit, ...

23 von 30

... dafür hatten Andi und Jessy das Schwimmbad ganz für sich und konnten alle ihre Fotoideen ungestört ausprobieren.

24 von 30

Während sich das Hochzeitspaar beim Foto-Shooting vergnügte, wurden die Gäste von der Mariachi-Band unterhalten.

25 von 30

Alternative Feier hin oder her, auf einer Bayrischen Hochzeit muss der Bräutigam feierlich ein Bierfass anstechen ...

26 von 30

... und mit seinen Freunden auf das Eheglück trinken.

27 von 30

Auch die Brautjungfern haben beim Foto-Shooting jede Menge Spaß. Ob beim rockigen Posieren mit Luft-Gitarre ...

28 von 30

... oder beim damenhaften Modellstehen mit der Braut.  

29 von 30

Die Gäste nutzten die bereitgestellten Instrumente und musizierten gemeinsam.

30 von 30

"Genießt jeden Moment eures Tages, denn er geht viel zu schnell vorbei", raten Jessy und Andi anderen Paaren.

Kommentare

(Noch) keine Kommentare vorhanden.

Um ein Kommentar zu diesem Artikel zu verfassen, logge Dich bitte ein!